Copy
NEWSLETTER #5/2020
Oktober 2020 
© FSGS
Es wird Herbst. Doktorand*innen, Lehrende und Beschäftigte der FSGS bereiten sich auf ein Wintersemester im „Normalbetrieb unter Pandemiebedingungen“ vor. Auch künftig werden kreative Lösungen gefragt sein, um digitale Lehr-veranstaltungen, Colloquien und Konferenzen so gut wie möglich zu gestalten.

Am 05.10. begrüßen wir unsere neuen Mitglieder, die ihr Promotionsstudium ab Oktober 
 einige vor Ort, andere zunächst virtuell  antreten werden. Wir freuen uns auf die neuen Gesichter aus sechs verschiedenen Ländern!
 

Veranstaltungen


Aufzeichnung der Podiumsdiskussion
TESTSTRECKE. Potenziale geisteswissen-
schaftlicher Kommunikation

mit Jens Rehländer, Barbara Stollberg-Rilinger und
Joseph Vogl
Im Rahmen des von der BUA geförderten Wissenschaftskommunikationsprojektes teststrecke.berlin fanden im September drei Veranstaltungen statt. Bei einer Tauschbörse kamen zunächst Akteur*innen zusammen, um sich über Sternstunden und Frustrationsmomente ihrer Arbeit auszutauschen. Ein Roundtable gab Personen aus Wissenschaft, Journalismus und Politik die Möglichkeit, sich über die Bedingungen und strategischen Zielsetzungen von geisteswissenschaftlicher Wissenschaftskommunikation auszutauschen.
Bei der abschließenden Podiumsdiskussion sprachen Jens Rehländer, (Volkswagen-Stiftung), Barbara Stollberg-Rilinger (Wissenschaftskolleg zu Berlin) und Joseph Vogl (HU Berlin) darüber, welche Kommunikationsformate sie für die Vermittlung ihrer Erkenntnisse nutzen. Diskutiert wurde auch die Frage, ob und in welcher Form Wissenschaftskommunikation auf die eigene Forschung zurückwirkt.
Die Podiumsdiskussion können Sie  sich bis 15. Oktober 2020 hier ansehen.
Folgen Sie die teststrecke.berlin auf Twitter und Instagram, um auch über Nachfolgeprojekte auf den Laufenden zu bleiben.
 
Verschiebung des für 2020 geplanten FSGS-Festaktes und der Jahrestagung

Der für Oktober 2020 geplante Festakt zur Begrüßung des neuen Jahrgangs wird ebenso wie die Jahrestagung aufgrund der Pandemie verschoben. Wir hoffen, dass wir die Kohorte 2020 nachträglich, dafür hoffentlich persönlich bei unserem Sommerfest im Literarischen Colloquium Berlin (LCB) am 22. Juni 2021 willkommen heißen können.
Save the Date!

Der Ausweichtermin für die Jahrestagung steht auch schon fest: Vom 29.–30.10.2021 findet die Konferenz  „Borrowed Wor(l)ds. Aneignung jenseits des Anführungszeichens“ statt.
 
Gespräch des internationalen Beirats mit den Doktorand*innen 

Das diesjährige Gespräch des Internationalen Beirates der FSGS mit den Doktorand*innen über ihre Arbeit, die Entwicklung der Graduiertenschule sowie die Promotionsbedingungen in einem strukturierten Programm findet am 29. Oktober 2020 digital statt.
 

Aktuelle Ausschreibungen



Ausschreibung für Promotionsinteressierte
Für das Jahr 2021 schreiben wir folgende Stellen und Stipendien aus:
  • bis zu Projekt-Stipendien an der FSGS mit einer Laufzeit von 9 Monaten
  • bis zu Promotionsplätze an der FSGS mit einer Laufzeit von drei bis vier Jahren
  • DAAD-Stipendien für internationale Germanist*innen an der FSGS mit einer Laufzeit von drei bis vier Jahren (vorbehaltlich der Mittelbewilligung)
  • 6 Stellen als Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen am EXC 2020 „Temporal Communities“ / Doktorand*innen an der Friedrich Schlegel Graduiertenschule für literaturwissenschaftliche Studien (TV-L FU E13, 50%, 3 Jahre)
Hier finden Sie die vollständigen Ausschreibungen. Für detaillierte Informationen zum Bewerbungsprozess und den benötigten Unterlagen besuchen Sie unsere Homepage. Die Bewerbungsfrist endet am 15.11.2020 um 23:59 Uhr MEZ.
 

Sie sind an unseren aktuellen Ausschreibungen interessiert? Dann sind Sie herzlich zu unserer Webinar-Serie im Oktober eingeladen. Fünf Berliner Graduiertenschulen stellen sich und ihre Programme am 07.10.2020 von 10–13 Uhr vor und beantworten im Anschluss Ihre individuellen Fragen zum Bewerbungs-prozess. Notieren Sie sich die drei Termine für die Q&As mit uns, sowie der GEAS, GSNAS, BGSMCS und der BerGSAS. (07.10., 09.10. & 13.10.).

Die Veranstaltung findet auf Englisch statt. Die Teilnahme ist kostenfrei und ohne Anmeldung möglich. Weitere Informationen finden Sie hier.
 

Mitteilungen

Verlängerung des Projekts „Das Philologische Laboratorium“

Seit 2018 forscht eine Projektgruppe um den Einstein-Visiting-Fellow Michel Chaouli von der Indiana University an der FSGS. Das Philologische Laboratorium beschäftigt sich mit Möglichkeiten der Annäherung an Kunst, Literatur und Philosophie, die sich nicht am waltenden Modell der Kritik orientieren, um so für die Limitierungen bestimmter kritischer Routinen zu sensibilisieren und die Bandbreite dessen, was gesehen und gesagt werden kann, zu erweitern. Wir freuen uns, dass das von der Einstein Stiftung Berlin finanzierte Projekt eine zweijährige Verlängerung eingeworben hat und die erfolgreiche Arbeit bis 2023 fortgesetzt wird. Herzlichen Glückwunsch!
 
Podcast „Kritik neu denken“ von Einstein Visiting Fellow Michel Chaouli
In dem letzten Beitrag der Podcast-Reihe #AskDifferent der Einstein Stiftung spricht Michel Chaouli über verschiedene Facetten des Begriffs „Kritik“.
„Eine neue Art von Beschreibung von Kunstwerken und der Beschreibung der Begegnung mit Kunstwerken zu betreiben“: dies begreift Chaouli als eine weitere Möglichkeit zur Ausübung von Kritik.
Intimität sei dabei eine der drei grundlegenden Voraussetzungen. Hören Sie selbst!
 
Interview mit Einstein Visiting Fellow Susan Merrill Squier
Im Mai 2020 führte FSGS-Alumna Eva Murasov für den Newsletter der Einstein Stiftung Berlin ein Interview mit der Literaturwissenschaftlerin Susan Merrill Squier unter dem Titel „More making, less criticizing“. Squier ist seit 2016 Einstein Visiting Fellow des PathoGraphics-Projektes an der Graduiertenschule.


 

Blog „Literaturwissenschaft in Berlin“


In dem aktuellsten Blogbeitrag „Revisiting the Jewish Museum Berlin“ schreibt Jonathon Catlin über die neue Dauerausstellung des jüdischen Museums in Berlin. Die Ausstellung soll die komplexe Geschichte des jüdischen Lebens in Deutschland visualisieren und damit viele traditionelle Klischees in Frage stellen. Lesen Sie den Beitrag hier!
Folgen Sie dem Blog auf Twitter!
Folgen Sie dem Blog auf Twitter!

Curriculare Veranstaltungen

Doktorandenseminar: „Schreib- und Leseszenen in Literatur und anderen Medien“ (Bereich: Theorien der Künste, der Medialität und Intermedialität)
Leitung: Prof. Dr. Irmela Krüger-Fürhoff
Zeit: montags, 14:00–16:00 Uhr
Ort: JK 33/121
Erster Termin: 02.11.2020

Doktorandenseminar: „Autorschaft im Zeitalter digitaler Medien“ (Bereich: Literatur als Textpraxis)
Leitung: Prof. Dr. Roberto Simanowski
Termine: siehe FSGS-Webseite
 
Homepage Homepage
Find us on Facebook Find us on Facebook
Follow us on Twitter Follow us on Twitter
E-mail E-mail

© Friedrich Schlegel Graduiertenschule für literaturwissenschaftliche Studien 2020. All rights reserved.


Want to change how you receive these emails?






This email was sent to <<E-Mail-Addresse>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
Friedrich Schlegel Graduiertenschule für literaturwissenschaftliche Studien · Habelschwerdter Allee 45 · Berlin 14195 · Germany

Email Marketing Powered by Mailchimp