Copy

Editorial

Newsletter, der erste

 
Das erwartet Sie: aktuelle Arbeiten, laufende Projekte, ein Einblick in unser Unternehmen, die eine oder andere Überraschung. Vom Luzerner Hinterland in die Welt hinaus – schön, sind Sie dabei.

Herzlich, Markus Kirchhofer

Das Ding

Kuckuck im Keller


Eine muffig-feuchte Abstellkammer, so stellt man sich einen Skiraum vor. Nicht im Hotel Belvair in Scuol. Hier bleibt man sitzen, bestaunt das Deckengemälde. Und freut sich zur vollen Stunde an einem roten Kuckuck. Die Kuckucksuhr also: klingt nach Schwarzwald, kommt aber aus Italien. Feinstes Design von Diamantini & Domeniconi, ganz in weiss, das passt. Die Skifahrer staunen. Amüsieren sich. Möchten auch eine. Hoteldirektorin Claudia Fümm würde sie um keinen Preis hergeben.

www.belvair.ch / www.belvedere-hotels.ch


Reportage

Mauern raus. Wohnen rein.


Und da steht jetzt eine Sauna im Wohnzimmer. Aber der Reihe nach: Richtig schön wohnen, das ist der Plan der Eigentümer dieser Wohung in der zweiten Etage eines Wohnhauses, über zehn Jahre wohnen sie schon da, und nach fünf Wochen im Hotel soll es aussehen wie in einer Loft, dazu die Sauna, direkt im Wohnzimmer, mit Zugang zum Bad. Lavabos und Küchenzeilen werden erneuert und erhöht – die Eigentümer sind beide über einsneunzig –, die Dusche verlegt und und und. «Jetzt ist alles exakt auf uns abgestimmt», sagen sie nun, die Koffer längst wieder ausgepackt und verstaut, «in der Höhe natürlich, doch auch die Schrank- und Schubladeninhalte sowie die Abstellflächen sind jetzt genau richtig.» Neben Funktionalität: Ästhetik, Wohngefühl. Dafür lassen sie sogar einige Wände komplett entfernen. «Das war die beste Entscheidung, es ist jetzt luftig und hell.» Und so erstaunlich es ist: Die Sauna, obwohl zentrales Element der Wohnung, malt sich meisterlich ins Bild. Das liegt an der Raumvergrösserung – und an den Nischen und Aussparungen der Sauna-Aussenwand, kunstvoll arrangiert. Markus Kirchhofer von Bel Etage: «Das ist mutig, und deshalb haben wir zuerst ein Modell gemacht, eins zu eins.» Die Eigentümer: «Dieses Holzelement ist ein Unikat, extra für uns gestaltet, es gefällt uns extrem gut.» Dazu die anderen Materialien und natürlich die Farben. Weisse Wände? Nein. «Dieses matte Grau da, das ist genau richtig.» Und etwas hineinspielen, etwas Fülle in die Reduktion bringen: dieses Blau, dieses Rot. «Wir wollten Markus Kirchhofer nicht zu enge Vorgaben machen, und das war genau richtig, alles ist aus einem Guss, es ist wunderbar.»


Portrait

Lino Amati: Dipl. Designer FH


Hochbauzeichner. Dann Ausbildung zum Produktdesigner an den Hochschulen für Gestaltung und Kunst in Luzern und Zürich, seit 15 Jahren im Einrichtungs- und Transportationdesign, seit 2011 wichtiger kreativer Kopf bei Bel Etage AG. Lino mag Motorräder, hat so ganz nebenher eines designt, und er liebt Kunst – insbesondere die der Renaissance. Etwas jedoch gibt es, das mag er gar nicht: den Trend zum Belanglosen im zeitgenössischen Design. Recht hat er.
Lino ist Vater von zwei Kindern, lebt und arbeitet in Willisau.
www.linoamati.ch


Neu

Unser Webauftritt


Waren Sie schon auf unserer neuen Website? Wenn nicht, voilà: am Computer, auf dem Smartphone, auf dem Tablet, egal wo. Sieht überall gut aus, responsive eben. Und sonst? Mehr Bilder, weniger Text, kein Schnick-Schnack, mehr Stil. Wir finden, Sie passt zu uns. Und Kunden, die uns bisher nicht kannten, sehen schnell, worum es uns geht.
Was denken Sie?
www.beletage.ch


Demnächst

Asien in Sursee


Seit November 2014 ist es geöffnet, das "Varathans Restaurant & Lounge". Innenarchitektur, Bauleitung und Ausstattung: Bel Etage AG. Wie verliefen die anderthalb Jahre? Wir gehen auf Besuch - und lassen Sie hineinblicken.
Bel Etage AG
Ettiswilerstrasse 26
CH-6130 Willisau
Telefon +41 41 972 60 80
beletage@beletage.ch
wwww.beletage.ch

 
Copyright © 2016 Bel Etage AG, All rights reserved.


meine Angaben ändern oder den Newsletter abbestellen

Email Marketing Powered by MailChimp