Copy
Diese E-Mail wird nicht korrekt dargestellt? Zur Online-Version

Sehr geehrte Mitglieder des Solar Clusters,


die Branche hatte zuletzt Positives zu berichten. Ein starkes Wachstum im Bereich der Kleinanlagen, ein gutes Geschäftsumfeld bei Freiflächensolaranlagen und nicht zuletzt scheint es einen Re-Start für die Solarzellenproduktion in Deutschland und Europa zu geben.
Sorgen bereitet dagegen, dass die Ausbaumengen und Zielkorridore weiterhin nicht angepasst wurden. Die damit verbundene starke Degression der Vergütungssätze im EEG führt dazu, dass die Wirtschaftlichkeit von Anlagen, insbesondere im Freiflächensegment bis 750 kW, kaum noch gegeben ist. Die EEG-Novelle, für die ein Vorschlag ja in den nächsten Wochen vorgelegt werden soll, muss hier Anpassungen bringen.
Und es gibt schon wieder ein neues Faktenpapier des Solar Clusters im Rahmen des Projekts PV-Netzwerke: “Photovoltaik und Steuerrecht“. Mit dem Infoblatt wird für private Anlagenbetreiber anschaulich erklärt, welche steuerrechtlichen Möglichkeiten es gibt, und gezeigt, dass das Thema „Finanzbürokratie“ kein Hinderungsgrund für eine PV-Anlage darstellt.

Wie immer gibt es zahlreiche weitere Meldungen aus der Branche und einige Veranstaltungshinweise. Eine gute Lektüre, bleiben Sie gesund und freuen Sie sich an den guten sommerlichen Solarerträgen

Ihr
 
 

Franz Pöter
Geschäftsführer Solar Cluster Baden-Württemberg e.V.

Aus dem Solar Cluster


Neues Faktenpapier Photovoltaik und Steuerrecht

Das Thema Steuern und Photovoltaik ist ein wichtiger Baustein für Bürger*innen, die selbst Sonnenstrom produzieren möchten. Das Faktenpapier klärt grundlegende Fragen und Begriffe im Steuerrecht – Fokus: Private Photovoltaik-Anlagenbetreiber.  Stichworte sind u.a. Kleinunternehmer, Liebhaberei oder Umsatzsteuer. Daneben zeigt das Faktenpapier die unterschiedlichen Sichtweisen des Finanzamts und des Betreibers mit Beispielrechnung und geht kurz auf den Eigenverbrauch, Batteriespeicher und „Gewerbeanmeldung“ ein.
Zum PDF-Download
 

Solar Cluster in der Presse (Auswahl).

Folgen Sie uns auch auf Twitter und Facebook
  • In einem Artikel der ENERGIE-FACHBERATER.de zum Thema auslaufende EEG-Förderung für Ü20-Photovoltaikanlagen wird das Anfang Juli veröffentliche Solar Cluster Faktenpapier "Weiterbetrieb von Ü20-Photovoltaikanlagen" erwähnt und zitiert.
  • Das Europe online magazine zitiert Solar-Cluster-Geschäftsführer Franz Pöter in einem kurzen Statement zur Berliner Einigung auf den Ökostromausbau.
  • In einem Artikel der Südwestpresse zum Thema "Solarstrom vom Acker: Baden-Württemberg hinkt Bayern hinterher" kommt der Solar Cluster mit einer Einschätzung zu Wort.

Nachrichten der Mitglieder


Zuverlässige Einblicke in die Leistung von PV-Anlagen

Wenn es um die Planung, Beschaffung und den Bau einer neuen PV-Anlage geht, gibt es viele Elemente, die bei der Schaffung einer gut funktionierenden Anlage zur Erzeugung von Solarenergie zu berücksichtigen sind. OTT HydroMet hat in Zusammenarbeit mit Lufft und Kipp&Zonen eine Sammlung von hilfreichen Fallstudien und Whitepapers zusammengestellt. Es werden die am häufigsten verwendeten Produkte mit Datenblättern zum einfachen Vergleich vorgestellt.
Mehr Informationen
Pflicht von PV-Anlagen auf Dachflächen – E-Handwerk bewertet Novelle des Klimaschutzgesetzes positiv
Am 28. Juli hat die Landesregierung die Novelle zum Klimaschutzgesetz zur Beratung an den Landtag gegeben - Der Fachverband Elektro- und Informationstechnik Baden-Württemberg sieht die darin enthaltene Pflicht zur Errichtung von PV-Anlagen auf Dachflächen von Nichtwohngebäuden als positiv an, fordert jedoch noch weitere Änderungen, um das vorhandene PV-Potenzial im Land zu erschließen. Bestehende PV-Anlagen sollen darüber hinaus nicht gefährdet werden.
Zur Pressemitteilung
Institutsleiter Prof. Dr. Hans-Martin Henning in den Expertenrat für Klimafragen der Bundesregierung berufen
Dr. Hans-Martin Henning (Foto: Fraunhofer ISE)
(Foto: Fraunhofer ISE)

Prof. Dr. Hans-Martin Henning, Institutsleiter des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE und Professor für Solare Energiesysteme an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, wurde heute vom Bundeskabinett in den neuen Expertenrat für Klimafragen berufen. Das unabhängige Expertengremium aus fünf Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und wird die Bundesregierung bei der Anwendung des Bundesklimaschutzgesetzes beraten.
Zur Pressemitteilung
Bundesverband Solarwirtschaft: Photovoltaik 20 Prozent über Vorjahr - Boom bei Solarheizungen
Im ersten Halbjahr dieses Jahres wurde 20 Prozent mehr Photovoltaik-Leistung neu in Betrieb genommen als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. In den letzten Wochen hat sich die Geschäftserwartung innerhalb der Solarbranche zugleich erheblich aufgehellt. „Der erfreuliche Sprung der Geschäftserwartung geht auf die Streichung des Solardeckels zurück“, sagt BSW-Hauptgeschäftsführer Carsten Körnig. Um die vom Bundestag im Juni mit einer Dreiviertelmehrheit beschlossene Abschaffung des 52-Gigawatt Förderdeckels zu erreichen, war der BSW zuvor bis vors Verfassungsgericht gezogen. Auch die zu Jahresbeginn deutlich verbesserten Förderkonditionen für Solarwärme-Anlagen im Rahmen des neu aufgelegten Marktanreizprogramms (MAP) greifen. Im ersten Halbjahr 2020 sind über 200 Prozent mehr Solarthermie-Förderanträge gestellt worden als im Vorjahr. Dies geht aus jetzt vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) veröffentlichten Zahlen hervor.

(Grafik: BSW)
Zur  Pressemitteilung "Photovoltaik 20 Prozent über Vorjahr"
Zur  Pressemitteilung "Boom bei Solarheizungen"
Wirsol: Photovoltaik für die Verpackungsproduktion

Foto: Wirsol
In Neckarbischofsheim nutzt ein Unternehmen die Photovoltaik für die Verpackungsproduktion. Wie der Projektentwickler Wirsol mitteilte, betreibe das Unternehmen auf seinem Dach eine 600 Modulen bestückte Photovoltaikanlage von Wirsol Roof Solutions. Mit einer Spitzenleistung von 183 Kilowatt liege der Eigenverbrauchsanteil der Anlage bei rund 66 Prozent. Gerade für Industrieunternehmen amortisiere sich eine PV-Anlage schnell, so Wirsol.
Zum Artikel

Markt und Branche


Corona-Krise untermauert Notwendigkeit von großen Photovoltaik-Produktionen in Europa
Mit Beschluss vom 28. Juli 2020 hat die Landesregierung ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus (Corona-Verordnung) vom 1. Juli 2020 erstmals geändert. Die Änderungen treten am 6. August 2020 in Kraft.  Das Wirtschaftsministerium hat ein Merkblatt für Unternehmen herausgegeben, das einen Überblick über Ansprechpartner und Unterstützungsangebote auf Deutsch und Englisch gibt. 
Zum Merkblatt für Unternehmen
 
  • Veranstaltungen im Rahmen der Exportinitiative Erneuerbare Energien:

    Die weitere Ausbreitung von COVID-19 hat die Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich in Deutschland und weltweit zur Folge. Daher ist die Durchführung von AHK-Geschäftsreisen vor Ort und Informationsreisen nach Deutschland derzeit nicht möglich.

    Die Veranstaltungen der Exportinitiative Energie werden nach Möglichkeit durch virtuelle Lösungen ersetzt oder auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

    Alle Online-Veranstaltungen der Exportinitiative Energie finden Sie in dieser Übersicht.

Termine


35. PV-Symposium: 1./2.9.2020 online
Das PV-Symposium wird am 1. und 2. September 2020 online stattfinden und soll auch in diesem Jahr die Branche zusammenführen, um mit Vertretern aus Politik, Regulierung, Wirtschaft und Forschungsinstituten die aktuellen Trends, technische Lösungen und Geschäftsmodelle zu beleuchten und notwendige Weiterentwicklungen zu diskutieren. Erleben Sie ein vielfältiges Webkonferenzsystem, in dem Sie Vorträge verfolgen, Fragen stellen, sich mit Fachleuten verabreden, an Expertenrunden teilnehmen sowie Posteraussteller und Firmenvertreter an ihren virtuellen Ständen treffen können. Programm und Informationen für Aussteller finden Sie auf der Website.
Zur Website
PV-Wind-Betreiberkonferenz: 7.-8. Oktober 2020 in Stuttgart
Über 15 verschiedene Vorträge zum den Themen " Politik und Qualität bei Bestandsanlagen",  "Betrieb von Anlagen" und " Solar- und Windanlagen betreiben – geht das auch ohne EEG?" erwarten Sie am 7.8. Oktober im EnBW Forum Stuttgart. Das Programm ist demnächst auf der Website verfügbar. 
21. Forum Neue Energiewelt: Vorbereitungen auf Hochtouren.


Das Forum Neue Energiewelt wird auch in diesem Jahr stattfinden. Ob analog, digital oder hybrid - den 19. und 20. November 2020 können Sie sich schon mal im Kalender markieren. Wir arbeiten mit Hochdruck an spannenden Vorträgen und Formaten für einen intensiven Austausch zwischen den innovativsten Akteur*innen unserer Branche. Natürlich alles unter Berücksichtigung der Hygieneregeln. Lassen Sie sich überraschen! Weitere Informationen
Konferenz Digitale Energiewelt im Dezember 2020 in Berlin
Das Wort Digitalisierung und die technologische Entwicklung dahinter stehen sowohl für Fortschritt, eine neue Welt mit neuen Möglichkeiten als auch für Unsicherheit, Unklarheit und Sorgen, die wichtigen Schritte zu verpassen oder in die falsche Richtung zu gehen. Mit der Tagung „Digitale Energiewelt“ ist eine Plattform entstanden, die Aufklärung schafft und die Möglichkeiten für einen praktischen Erfahrungsaustausch stellt. Weitere Informationen
PPA als neue Säule im Ausbau der erneuerbaren Energien im Dezember
Die Konferenzreihe bietet Diskussionen rund um die Bedeutung und Rahmenbedingungen von Stromlieferverträgen (PPA). Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Bestandsaufnahme und Best Practices von PPA in Deutschland und Europa. Weitere Informationen
31. Symposium Solarthermie und Innovative Wärmesysteme am 27. - 29. April 2021
Das Symposium Solarthermie in Bad Staffelstein bringt seit 30 Jahren Wissenschaft, Versorger und Praktiker zusammen, um der Solarthermie den Fokus zu verleihen, der ihr als ökologisch und ökonomisch sinnvolle Anwendung im Gebäudebereich zusteht. Denn ohne Solarthermie keine Wärmewende. Zur Website
Kostenlose Webinarreihe "PV Woche digital"
Die Webinare des PV-Symposiums Bad Staffelstein zum Thema "Energiemeteorologie & Simulation" und "Qualität" sind weiterhin online abrufbar.
Veranstaltungen der Plattform Erneuerbare Energien Baden-Württemberg
Zur Website der Plattform
Veranstaltungen des PV-Netzwerks Baden-Württemberg
zur Website des PV-Netzwerks BW
Veranstaltungen des Deutsch-französischen Büros für die Energiewende (DFBEW)
Das Solar Cluster ist Mitglied im DFBEW. Zur Website von DFBEW
Veranstaltungen des Bundesverbands Solarwirtschaft (BSW)
zur Website von BSW
Aufgrund der Corona-Pandemie finden derzeit vielerorts keine Präsenzveranstaltungen statt. Hinweise auf webbasierte Veranstaltungen gibt es demnächst auf unserer Homepage.
Twitter
Facebook
Website
Solar Cluster Baden-Württemberg e.V.
Meitnerstr. 1 · 70563 Stuttgart
Tel: +49 711 7870-309 
Fax: +49 711 7870-230
E-Mail: info@solarcluster-bw.de
Sie erhalten diesen monatlichen Newsletter als Mitglied oder FreundIn des Solar Clusters Baden-Württemberg e.V. Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich zur Verwaltung Ihrer Mitgliedschaft und zum Versand des Newsletters und geben sie nicht an Dritte weiter. Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Informationen zum Schutz Ihrer Daten erhalten Sie hier.
Copyright © 2020  Solar Cluster Baden-Württemberg e.V. Alle Rechte sind vorbehalten.