Copy
Nähkästchenplauderei zum Blog.
Logo ulligunde.com
Hallo Du! 

Seit Sonntag bin ich zurück von der OutDoor in Friedrichshafen, eine der größten Bergsport-Messen überhaupt. Neben vielen inspirierenden Gesprächen durfte ich zwei Vorträge zum Thema "Blogger-Relations" halten: Große Bühne, Mikro, Mitschnitt im Internet und anschließendes Interview - das volle Programm. Und dann war da ja auch noch die Sache mit PETZL...!

Viel Spaß beim Schmökern und liebe Grüße

Erika
von ulligunde.com



Momente

Weil es die Kleinigkeiten sind, die glücklich machen
Gehrenspitze Westgrat
Ein Privileg

Die Kletterei ist gemütlich, die Wegfindung leicht. Wir kraxeln einfach vor uns hin.
Die Täler um uns liegen bereits im Schatten, die warmen Felsen hier oben leuchten im Abendlicht. 
Zum Sonnenuntergang sind wir am Gipfel.

Ein Privileg, solch eine schöne Tour einfach zum Feierabend machen zu dürfen.
Gehrenspitze Westgrat, Juli 2016



Selbstständig

Gedanken zu diesem "neuen Leben"
Bäm! Ja oida leck, was für eine Woche! Zuerst der ziemlich coole Vortrag auf dem Gründerstammtisch in Kempten ("Bloggen für Selbstständige") und dann gleich zwei auf der OutDoor. Verrückt!
Fast noch stolzer als das positive Feedback auf die Vorträge macht mich aber die Tatsache, dass Ulligunde allmählich tatsächlich ein Begriff ist - egal ob Mountain Equipment, Petzl oder Adidas, alle haben zumindest schon einmal von dem Blog gehört. Und als Petzl ohne zu zögern Bereitschaft für eine bezahlte Kooperation signalisierte, musste ich mal ganz kurz die Schnappatmung verstecken. Ich meine, hallo, Petzl! PETZL!

Als wäre das nicht genug, um das restliche Jahr zufrieden und breit grinsend auf einer Hütte zu sitzen, stehen plötzlich zwei saugroße Texter-Aufträge für zwei Bergregion im Raum (für's Wandern bezahlt werden, lustige Welt), bergfreunde.de will für ihren Blog eine Kolumne, Kaipara möchte gerne mein selbstgenähtes Kletter-Top als kleine Ulligunde-Sonderedition herausbringen (!!), Lowa und PrAna wollen die bisherige Zusammenarbeit ausweiten, VauDe hätte mich gern auch im nächsten Katalog als Model und und und... Dauerturboschnappatmung.

Wird Ulligunde dann künftig also von Testberichten und Werbung überlaufen? Nein. Im Gegenteil vielleicht! All die Gespräche geben mir das Gefühl, dass ich mir die Unabhängigkeit womöglich bewahren kann und sollte, dass mir die Hersteller genau das sogar danken und dass ich abseits von Testberichten scheinbar durchaus Potenzial habe, mein Leben mit Texten und Fotografieren zu finanzieren. Heißt nicht, dass es gar keine Kooperationen auf dem Blog gibt, aber eben nur solche, die weitgehend losgelöst von Produkten sind. So zumindest momentan die Idee.

Es ist eine aufregende Phase, behutsam rauszufinden, wie das mit dem Bloggen und Geldverdienen klappen könnte. Es gibt kein "Best Practice"-Beispiel aus der Outdoorbranche. Es liegt an mir, kreativ zu werden und gemeinsam mit Herstellern neue Ideen zu entwickeln, wie wir zusammenarbeiten und trotzdem Euch Lesern einen echten Mehrwert bieten könnten. Die Bereitschaft bei einigen Marken ist jedenfalls vorhanden.

Ich bin dankbar, dass ich diese »Pionierarbeit« leisten darf, bin dankbar, so eine großartige, ehrliche Leserschaft zu haben und auch dankbar, dass einige Hersteller offen auf meine Ideen reagieren.

Vielleicht sollte ich mich doch erstmal breit grinsend vor die Hütte setzen.

 



tun und machen

nähen, kochen, basteln, panschen
Pesto machen
 
Pesto selber machen

3 EL Pinienkerne | 50 g Basilikum (ca. 2 Töpfe) | 2 Knoblauchzehen |
150 ml Olivenöl | 50g Parmesan | 1,5 TL Salz


Pinienkerne ohne Öl in Pfanne rösten. Basilikumblätter und Knoblauch in Mörser zerstoßen, Salz und Öl dazu, anschließend Pinienkerne und Parmesan. Je nach Belieben und Geldbeutel mit Olivenöl strecken. In Gläser abfüllen und mit dünner Schicht Olivenöl bedecken. Hält sich so locker mehrere Wochen.

Gefunden in "Hommade!" von GU. Ein großartiges Buch.



Weiterlesen

Artikel der vergangenen Wochen
Know How
 
Gesichten
Testberichte



Rückgeblickt

Aktuelle Bilder
Spazieren im Allgäu
Klettershooting am Rottachberg ©Christian Seitz
Gitti Schiebel beim Fotoshooting
Milchstraße an den Drei Zinnen
 
PS: Du hast diese Mail weitergeleitet bekommen? Hier kannst du den Newsletter abonnieren.
Mitteilungsbedarf zum Thema Newsletter, Blog oder ganz generell? Anregungen? Gar Kritik?

Verrat's mir und gewinne monatlich ein Bündel (unbeschriebener) Grußkarten mit ulligundschen Fotomotiven. Antworte einfach auf diese Mail und vergiss nicht, Deine Adresse anzugeben (wird ausschließlich für die Zustellung des Gewinns verwendet).
Twitter
Facebook
Instagram
Du bekommst diese Mail, weil Du Dich bei ulligunde.com als Abonnent eingetragen hast.
Hier kannst Du Dich abmelden.
© 2016 ulligunde.com, Alle Rechte vorbehalten.

Email Marketing Powered by MailChimp