Copy
Nähkästchenplauderei zum Blog
Logo Ulligunde
Chackawiwaijo Du!

Kaiser, letzte Woche: Fotografieren, für zwei Videos filmen und nebenher noch mit all den inspirierenden Menschen quatschen wollen: Das diesjährige LOWA-Athletenmeeting war spannend! Neben des gelungenen Vortrags von Sympathie-Bündel Simon Gietl blieb aber vor allem ein Gespräch mit Ralf Dujmovits im Kopf: "Wegen der Angst hören Kletterer auf, die sich zu lange überfordert haben". Bumm.
Poah.
Hat er Recht?

Wenige Tage später klingelte nachts um zwei der Wecker, 15 Stunden später standen wir wieder am Auto. Dazwischen: Stopselzieher-Jubiläumsgrat-Osterfelderkopf mit Gleitschirm und einem maximalen Grinsegunde-Grinsen im Gunde-Grinsegesicht. Chakaaawackaaaaoidaaaaleeeeeck!!!

Im Vorhinein aber ein Puzzlestück, das zu Dujmovits' Worten passt: »Jubigrat!? Freiwillig?! Sind wir in 4,5 Stunden gegangen. Was ist da schon dabei!«. Solche Wertungen – oft auch gar nicht absichtlich – stufen Leistung ein. Ist man zu lange in diesen Kreisen - ob virtuell oder analog - kann ein Bild entstehen, dass acht Kilometer Grat, eine zehn Seillängen-Tour oder ein Vierer »nichts« sei. Auch, weil »"alle anderen"« (hier kann man nicht genügend Anführungszeichen setzen) in der eigenen Blase schwerer, mehr oder schneller unterwegs sind.
 
Im Spiel des ohnehin ja eher sinnlosen Bergsteigens ist aber die einzige sinnvolle Frage: Was bringt MIR persönlich Freude? Ist es vielleicht genau der botanische Dreier auf einen unbekannten Gipfel anstatt Dufour, Cassin oder Jubigrat?
Sich über seine ganz persönlichen Flow-Momente klar zu werden, macht wahrlich Sinn. Genauso der Gedanke, weniger zu werten. Was für mich nicht anstrengend war, ist es für andere womöglich sehr. Das Wunderwort ist hier wie so oft: »Begeisterung«. Statt Wertung. Für eigene genauso wie für Unternehmungen anderer.
Die Messlatte sollte nicht eine Zahl oder ein Vergleich sein, sondern einzig die Breite des Grinsens. 
Tue, was DIR Freude bringt.

So viel zu der aktuellen Gedankelei.

Und sonst?

Gibt's wie immer Bücher zu verlosen (Kilian Jornet!), Bilder von Aserbaidschan (äh, jo!), ein neues Bus-Rezept und eine Übersicht zu Eiskletter-Routen in Südtirol. Oh, achso, und natürlich den neuen Kalender! Whooop whoooop!

Habt's gut ihr da draußen!

Liebe Grüße,

Erika
ulligunde.com


Kalender 2020

Kalender 2020
2020
KALENDER
 

Von den diesjährigen Ulligunde-Kalender gibt es genau 100 Stück. Bevor ich den Verkauf offiziell eröffne, bekommen Newsletter-Leser aber schon jetzt die Möglichkeit, sich einen davon zu krallen.
Was weg ist, ist weg! 
Wie immer: A3, hochwertiger (diesmal: nachhaltiger) Druck (in Bayern), inkl. Postkartenbündel und natürlich Versand pünktlich zu Weihnachten. 


 Zum Bestellformular
 
 
Du hast diese Mail weitergeleiter bekommen? Hier kannst du den Newsletter abonnieren.
  
 


draußen & oben 

Jubiläumsgrat
Garmisch | Bergsteigen
»A LOOOOOONG DAY«

Man hätte das auch einfacher haben können. Entspannt. Auf mehrere Tage. Aber nein, wir wollten ja alles in einem Tag. Mit Gleitschirm. Ohne Essen.
Am wohl letzten möglichen Tag dieser Saison.

   Stopselzieher - Jubiläumsgrat - Alpspitz - Fly  in einem Tag
  Video

 
Lechtal | Hike&Fly
GRINSELICHKEIT

Drei Mädels, unbeschwerte Fröhlichkeit und ein Abflug bei butterweichen Bedingungen.
Pure Perfektion.

   Hike & Fly Wilder Kasten

 
Aserbaidschan
Aserbaidschan | Fotoreise
ON ASSIGNMENT

Am Montag die Info, dass wir am Donnerstag fliegen würden. Aserbaidschan, wo liegt das genau?  Ist es da sicher für zwei allein reisende Frauen?  Darf man überhaupt noch fliegen?

Sich einzulassen auf dieses Abenteuer war goldrichtig. Eine Reise der ganz besonderen, rundum positiven Art.
Die Worte fehlen noch, bisher gibt es nur erste Bilder. Ein Blogartikel folgt.

   Fotoreise Aserbaidschan

 


zu verschenken

Du willst eines dieser Bücher? Antworte einfach auf diese Mail, weshalb Du
gerne Post bekommen möchtest. Am Freitag wähle ich dann ganz nach Bauchgefühl aus.

 
Jornet - alles ist möglich
»Alles ist möglich«: Auch zwei Mal in einer Woche auf dem Everest zu stehen - sofern man halt KILIAN JORNET heißt.

Neben kurzweiligen Geschichten vom Berg und Wettkampf gibt es sensible Einblicke in die Gefühlswelt eines Mannes, der Menschenansammlungen scheut, die Stille liebt und den Spagat zwischen Bergsucht und Beziehung probiert.
Klettern ist Problemlösen - Angy Eiter

Das Buch von Weltklassekletterin ANGY EITER trägt den etwas krypischen Titel »Alles Klettern ist Problemlösen« und dürfte vor allem für ehrgeizige Sportler interessant sein:
Es beleuchtet den langen Weg an die Spitze, den Kampf mit der Magersucht und das Leben nach der Wettkampf-Karriere.

 
Beide Bücher wurden mir als Rezensionsexemplar angeboten, woraufhin ich sie hier verlose.



Bus-Rezepte

Hast Du auch noch einen Lieblings-Bus-Rezept?
Schick mir gerne eine Mail oder antworte auf den Facebook-Beitrag. Ich bin gespannt!



selbst gemacht



(noch) weiter lesen

 
Projekte
Geschichten
Know How
 
 
Dieser Newsletter enthält Affiliate-Links. Bestellst Du darüber etwas, unterstützt Du damit diesen Blog.
Mitteilungsbedarf zum Thema Newsletter, Blog oder ganz generell? Anregungen? Kritik?
Antworte einfach auf diese Mail. Ich freu mich auf Deine Nachricht!
Vom Newsletter abmelden.
Facebook
Instagram
RSS
© 2019 ulligunde.com, Alle Rechte vorbehalten.

Email Marketing Powered by Mailchimp