Copy
Neuigkeiten und Termine von hallo in sülz

An alle interessierte und engagierte Bürgerinnen und Bürger in Sülz und Klettenberg,

Mitten im Karneval noch einmal Neuigkeiten von hallo in sülz. Die Kinder in der Unterkunft in der Nikolausstraße haben ihre Kostüme fertig; einige gehen mit ihren Schulklassen beim Dienstagszug in Sülz mit, viele sind schon sehr gespannt, was Karneval ist und wie es hier gefeiert wird. Aus der Flüchtlingsunterkunft in der Moselstraße erreichte uns ein Hilferuf. Diesen finden Sie weiter unten. Außerdem werden einige Veranstaltungen angekündigt, die zum Thema passen und im Viertel geplant sind. Wir hoffen, Ihnen viel Neues und Interessantes präsentieren zu können und freuen uns auf Ihre Reaktionen. Für weitere Informationen empfehlen wir, auf die Webseite oder auf Facebook zu schauen. Dort wird regelmäßig über Aktuelles und Wissenswertes berichtet. Ihnen und Ihren Familien wünschen wir eine aufregende, ruhige, auf jeden Fall friedliche Karnevalszeit.

Für das Newsletter-Team
Klaus Hartzheim

Veranstaltungen


Flüchtlingspolitik zwischen Willkommen und Abschottung
Sonntag, 19. März 2017, 19:30 Uhr im Tersteegenhaus, Emmastraße 6, 50937 Köln

Als Abendgespräch zur Sache wollen wir mit Claus-Ulrich Prölß vom Kölner Flüchtlingsrat über die Flüchtlingspolitik in Deutschland und in Köln diskutieren. Welchen Stellenwert haben Menschenrechte und das Grundgesetz, wie sieht die Praxis aus? Diese Veranstaltung wird von der Evangelischen Gemeinde Köln-Sülz gemeinsam mit der Initiative "hallo in sülz" durchgeführt.

Sozialleistungen für Asylsuchende und Flüchtlinge
Information und Austausch für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe

Am 21.3.2017 findet von 19.00 bis 21.00 Uhr in den Räumen der Katholischen Hochschulgemeinde, Berrenrather Str. 127, 50937 Köln die o.a. Veranstaltung statt. Die Diakonie Köln informiert über die gesetzlichen Ansprüche geflüchteter Menschen: Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, Sozialleistungen nach SGB, Anspruch auf eine eigene Wohnung und Zugang zum Arbeitsmarkt. 
Die Referentin Martina Domke vom Fachdienst Migration der Diakonie Köln und Region gibt einen Überblick über Leistungsansprüche und die erforderlichen Schritte zur Erlangung. Außerdem werden Fragen aus der Praxis erörtert. Anmeldung und weitere Informationen bei ulrike.marquart@diakonie-koeln.de.

Helferinnen zur Mitarbeit in der Initiative "hallo in sülz" gesucht


In der letzten Wochen sind etliche neue Frauen, zum Teil allein reisende, aber auch Frauen mit kleinen und großen Kindern in der Einrichtung angekommen und sind dabei, sich dort einzuleben. Andere Frauen bezogen mittlerweile eigene Wohnungen und werden von Mitgliedern der Initiative weiter betreut und beraten. Deshalb sind neue Unterstützerinnen herzlich willkommen. Wir verweisen insoweit auf unsere Webseite. Hier finden Sie unseren aktuellen Flyer "Machen Sie mit - wir brauchen Sie".

Helfer in der Unterkunft in der Moselstraße benötigen Unterstützung


Bei einer Veranstaltung zur Flüchtlingsproblematik wurden wir von den Ehrenamtlichen im Hotel Mado auf der Moselstraße um Hilfe gebeten Das Hotel Mado wird von einem sehr engagierten Ehepaar betrieben, die Willkommensinitiative "Wikomo", arbeitet dort seit Spätsommer 2014. Im Mado leben überwiegend Männer im Alter zwischen 20 und 40 Jahren swowie einige Frauen und Familien mit kleinen Kindern, alle aus Afrika. Die Arbeit wächst durch BAMF-Aktivitäten, Job-&Wohnungsfindung und die üblichen Alltagsprobleme. Durch erhöhte Anforderungen sind die Aktiven kaum noch in der Lage, die anstehenden Aufgaben zu erledigen und den Bedürfnissen der Geflüchteten gerecht zu werden. Zur Unterstützung werden in erster Linie Männer gesucht, die Hilfe im Alltag leisten können und wollen. Kontakt über willkommen.moselstrasse@koeln.de.

Vier Wände und ein Dach überm Kopf


Weiterhin sind wir auf der Suche nach bezahlbaren Wohnmöglichkeiten für alleinstehende Frauen, für Frauen mit Kindern und für junge Männer. Wir möchten auch, dass sich Menschen angesprochen fühlen, die in einer zu groß gewordenen Wohnung leben und sich vorstellen können, ihren Wohnraum zu teilen: nicht primär wegen der Miete, sondern weil man Freude an einer netten Mitbewohnerin, am Kennenlernen von interessanten Lebensgeschichten hat. Wenn „die Chemie stimmt“ und man auf einer Wellenlänge ist, kann sich ja auch eine gegenseitige Unterstützung ergeben, z.B. durch das Zeigen, wie wir hier leben, durch Hilfe bei Alltagsaufgaben, im Garten etc.

Gerne können wir hier vermitteln. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf unter: info@halloinsuelz.de.
TERMINE
hallo in sülz-Treff
Immer donnerstags, 17-19 Uhr im Café Leselampe der KHG

Für alle Sülz Klettenberger und Geflohenen
SPENDEN

Konto: Ev. Kirchengemeinde Köln-Klettenberg
IBAN DE: 78 3705 0198 0002 0020 61
BIC-SWIFT: COLSDE33
Sparkasse KölnBonn

Bitte Verwendungszweck „hallo in sülz“ verwenden!

Spendenbescheinigung möglich
Copyright © 2017 hallo in sülz - Willkommensinitiative Sülz & Klettenberg, Alle Rechte vorbehalten.
Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie Sich für unseren Newsletter angemeldet haben.

Unsere Adresse:
hallo in sülz - Willkommensinitiative Sülz & Klettenberg
c/o Evangelische Kirchengemeinde Köln-Klettenberg
Emmastr. 6
50937 Köln

Email Marketing Powered by Mailchimp
Vom Newsletter abmelden | Ihre Newsletter Einstellungen