Copy
Neuigkeiten und Termine von hallo in sülz

Sommer in Sülz

Bei „hallo in sülz“ gibt es in diesem Jahr keine Sommerpause! Sowohl der wöchentliche Treff donnerstags von 17-19 Uhr als auch die monatliche Fahrradgruppe am Samstag 10. August gehen weiter – und es gibt viele Möglichkeiten, auch in Köln etwas mit den neuen Nachbar*innen zu unternehmen. Auf ein paar Ausflugsziele für Daheimgebliebene weisen wir hin – und freuen uns auch auf Ihre Anregungen und „Geheimtipps“ zum Weitergeben!

Eine sonnigen, aber nicht zu heißen Sommer wünscht für das Team der AG Öffentlichkeit
Johanna Tüntsch

Treff erstmals auch während der Ferien


Dieses Jahr wird der „hallo in sülz“-Treff in der Katholischen Hochschulgemeinde erstmals durchgängig während der Sommerferien geöffnet sein. Jeden Donnerstag von 17 bis 19 Uhr kann man hier auf ein Getränk oder einen kleinen Snack vorbei schauen und dabei mit neuen und bisherigen Nachbarn ins Gespräch kommen. Adresse: Berrenrather Straße 127, 50937 Köln.

Fahrradgruppe sucht Damenräder und Unterstützung


Die Fahrradwerkstatt an der Unterkunft in der Nikolausstraße braucht Unterstützung. Es werden kleine Damenfahrräder gesucht, da bei den Geflüchteten entsprechender Bedarf besteht. Die Räder müssen nicht in perfektem Zustand sein, sondern werden bei Bedarf von ihren neuen Besitzerinnen mit Assistenz aus der Fahrradgruppe in Gang gebracht. Wer sich auf Fahrradmechanik versteht, ist in der Gruppe willkommen! Helferinnen und Helfer werden gesucht. Die nächsten Treffen sind Samstag 10. August, 11 bis 13 Uhr und Samstag 14. September, 11 bis 13 Uhr.

Ausflugstipps für Daheimgebliebene


Ob mit der Familie, mit Freunden oder mit neuen Nachbarn: In und um Köln kann man während der Sommerwochen viel unternehmen! Wir haben ein paar Tipps zusammengestellt – und freuen uns über weitere Anregungen!

Wasserspielplätze
Was gibt es Schöneres als eine kühle Erfrischung, wenn es heiß ist? Wasserspielplätze ermöglichen das ganz kostenlos. Zum Beispiel im Beethovenpark an der Neuenhöfer Allee, im Volksgarten und natürlich in der Altstadt, direkt am Rheinufer vor den Treppen zu Dom, Museum Ludwig und Philharmonie. Da kühlt man auch als Erwachsener gerne mal die Füße ab!

Freibäder und Bade-Seen – aber nie im Rhein baden (Lebensgefahr!)!
Für die Abkühlung im Wasser gibt es viele Möglichkeiten in Köln: Außer den Freibädern gibt es zugelassene Badeseen (z.B. den Otto-Maigler-See und den Bleibtreu-See in Hürth, den Fühlinger See). Die DLRG hat einfache Baderegeln in 30 Sprachen (darunter auch Plattdeutsch und Saarländisch 😉) jeweils auf DinA4-Plakaten zusammengefasst. Über die Gefährlichkeit, im Rhein und in Baggerseen zu baden, sollten sich jedoch alle klar sein: Selbst für geübte Schwimmer besteht Lebensgefahr, wie die Webseite und der Flyer der Stadt Köln eindringlich erklären!

Von den Freibädern ist das Stadionbad in Müngersdorf von Sülz am nächsten. Mit seinem riesigen alten Baumbestand ist es eine Oase an heißen Tagen. Aber nicht nur deswegen lohnt sich der Weg nach Müngersdorf: Gleich daneben liegt die Playa, ein künstlich angelegter Strand, an dem man jede Menge Beach-Sportarten ausprobieren kann. Für neue und alte Kölner, die sich gerne bewegen, genau das Richtige!

4711-Haus
Nirgendwo riecht die Kölner Tradition so frisch wie hier! Das 4711-Haus an der Glockengasse zeigt ein Stück Stadtgeschichte. Gleichzeitig ist es auch für Menschen ohne historische Ambitionen ein faszinierender Ort, daher ideal als kleines Ausflugsziel für Zwischendurch, wenn zum Beispiel Besucher in der Stadt sind.

Gertrudenhof
Tiere füttern, regionale Spezialitäten probieren und die heimische Landwirtschaft unterstützen – das alles geht auf dem Gertrudenhof in Hürth-Hermülheim. Besonders für Gruppen mit Kindern ein lohnendes Ziel, das von Sülz aus gut mit dem Fahrrad zu erreichen ist.

Seilbahn und Umgebung
Endlich fährt sie wieder, also sollte man sie auch nutzen: die Seilbahn. Mit Zoo und Rheinpark liegen zu beiden Seiten ihrer luftigen Strecke reizvolle Ausflugsziele.

Drachenfels
Wald, Wandern, Bahn-Nostalgie und Kaffeestunde sind das Motto bei einem Ausflug nach Königswinter.

Soweit unsere Einfälle. Über weitere Vorschläge und Anregungen für Ausflüge ("Kleine Fluchten") in und um Köln freuen wir uns per E-Mail.
TERMINE
hallo in sülz-Treff
Immer donnerstags, 17-19 Uhr im
Café Leselampe
der KHG in der
Berrenrather Str. 127

Für alle Sülz Klettenberger und Geflohenen
SPENDEN

Konto: Ev. Kirchengemeinde Köln-Klettenberg
IBAN DE: 78 3705 0198 0002 0020 61
BIC-SWIFT: COLSDE33
Sparkasse KölnBonn

Bitte Verwendungszweck „hallo in sülz“ verwenden!

Spendenbescheinigung möglich
Copyright © 2019 hallo in sülz - Willkommensinitiative Sülz & Klettenberg, Alle Rechte vorbehalten.
Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie Sich für unseren Newsletter angemeldet haben.

Unsere Adresse:
hallo in sülz - Willkommensinitiative Sülz & Klettenberg
c/o Evangelische Kirchengemeinde Köln-Klettenberg
Emmastr. 6
50937 Köln

Email Marketing Powered by Mailchimp
Vom Newsletter abmelden | Ihre Newsletter Einstellungen