Copy
Neuigkeiten und Termine von hallo in sülz

An alle interessierten und engagierten Bürgerinnen und Bürger in Sülz und Klettenberg,

auch jetzt in den Sommerwochen ist hallo in sülz aktiv. In diesem Newsletter fassen wir zusammen, was in den letzten Wochen passiert ist und hoffen auf Ihr Interesse. Auch der hallo-in-sülz-Treff (immer donnerstags von 17- 19 Uhr in der Katholischen Hochschulgemeinde, Berrenrather Str. 127) ist den ganzen Sommer über geöffnet - eine gute Gelegenheit, die Geflüchteten und hallo in sülz kennenzulernen.

Wir freuen uns, wenn Sie vorbeikommen und grüßen Sie herzlich.

Für das Newsletter-Team
Dorothee Mennicken

Erfolgreiche Wohnungsvermittlung

Immer wieder gelingt es hallo in sülz, geflüchteten Frauen bei der Wohnungssuche erfolgreich zu helfen. Ein Beispiel dafür ist Neda Harouni, die bei Irene Schwarz eine Wohnung gefunden hat. Wie es dazu kam, können Sie hier in dem Interview mit den beiden nachlesen:

Zwei, die sich vertrauen

Gleich beim Zusammentreffen merkt man das gute Verhältnis zwischen der Sülzerin Irene Schwarz und Neda Harooni, 27, aus Isfahan im Iran. Sie kennen sich noch kein Jahr, doch das Zusammenleben in einem Haus klappt sehr gut. Irene Schwarz, die als Schauspielerin im N.N. Theater und im TV unterwegs ist, hat mittlerweile zwei Wohnungen in ihrem Haus in Sülz an Geflüchtete vermietet.

Weiterlesen

Wohnungssuche ist immer noch aktuell

Nach wie vor sucht hallo in sülz Wohnungen für die in der Unterkunft lebenden Frauen und Kinder. Wer eventuell eine Wohnung vermitteln kann, wendet sich bitte an info@halloinsuelz.de.

Auch Menschen, die Lust und Zeit haben, Geflüchteten bei der Wohnungssuche zu helfen, werden gebraucht. Wer sich das vorstellen kann, meldet sich bitte bei begleitung@halloinsuelz.de.

Ratgeber zur Wohnungssuche

Mittlerweile stadtweit anerkannt ist der sehr hilfreiche „Leitfaden zur Wohnungssuche“, den ein Mitglied von hallo in sülz zusammengestellt hat. Hier finden sowohl Geflüchtete als auch 
Unterstützende wertvolle Hinweise, worauf man bei der Wohnungssuche achten muss, welche Formalitäten zu erfüllen, welche Ämter zu befragen und welche Bescheinigungen beizubringen sind. Den Ratgeber finden alle Interessierten hier

Vorschau: 20. 9. 2017 Diskussionsveranstaltung im Domforum zum Thema: „Unsere Entscheidung! Offene Gesellschaft oder nationale Verhärtung?“

Die Gesellschaft ist in Bewegung gekommen. Viele fühlen sich abgehängt und allein gelassen, andere befürchten dies für die Zukunft, wieder andere wollen nicht mehr nur den Leistungsgedanken und den wirtschaftlichen Reichtum als Maßstab gelten lassen. Die Zuwanderung durch Geflüchtete wird zwiespältig aufgenommen: Hilfsbereitschaft auf der einen, Ängstlichkeit und Unsicherheit auf der anderen Seite, verschärft durch Angst vor Terror und Gewalt. 

In solchen Zeiten gilt es zu fragen: Was können wir tun, um uns für eine offene Gesellschaft und die Demokratie zu engagieren, gegen eine Politik der Abschottung, Überwachung und des nationalen Egoismus? 

Kurz vor der Bundestagswahl stellen die Initiatoren der Veranstaltung diese Fragen zur Diskussion. Ein Impulsreferat von Diplom-Psychologe Stephan Grünewald vom rheingold-Institut führt in das Thema ein.

Veranstalter/innen: Kölner Forum für Willkommenskultur, Kölner Willkommensinitiativen, Aktion Neue Nachbarn, Katholisches Bildungswerk Köln
Referent: Stephan Grünewald, Diplom-Psychologe, Mitbegründer des rheingold-Instituts und Bestsellerautor
Moderation: Anke Bruns.
Mittwoch, 20.09.2017, 19.30 Uhr
DOMFORUM, Domkloster 3, Köln

hallo in sülz ist Mitinitiatorin dieser Veranstaltung und hofft auf ein interessiertes Publikum aus Sülz und Klettenberg!

Es grünt und blüht rund um die Flüchtlingsunterkunft

Kräuter, Erdbeeren, Bohnen, Kartoffeln und auch Blumen haben sich gut entwickelt – eine erste Ernte steht für die Frauen und Kinder aus der Unterkunft für Geflüchtete in Sülz an.
Zu verdanken ist das grüne Ergebnis der Maiaktion der Gartengruppe von hallo in sülz, die am 13. Mai 2017 zusammen mit Frauen und Kindern aus der Einrichtung die mobilen Beete im Hof neu bepflanzt hat. Neben den Pflanzcontainern, die bereits im letzten Jahr genutzt wurden, kamen dieses Jahr auch Kaffeesäcke zum Einsatz. In diese wurden Kartoffeln gepflanzt.

Weiterlesen

Fahrradgruppe sucht Verstärkung

Immer mal wieder haben wir im Newsletter oder auch auf unserer Website über die Gruppe berichtet, die die Fahrräder der geflüchteten Frauen und Kinder regelmäßig repariert und auf Sicherheit hin überprüft. 


Dringend gesucht werden nun kundige Mithelfende, denn wie man sich vorstellen kann, gibt es einen hohen Bedarf. Immer wieder sind Lichtanlagen zu reparieren, Bremsen zu ersetzen, Plattfüße zu beseitigen und gespendete Fahrräder auf Vordermann zu bringen. Einige der bisherigen Helferinnen und Helfer können nicht mehr mitmachen, deshalb werden neue Mitmachende gebraucht.

Etwa einmal monatlich trifft sich diese Gruppe an der Unterkunft. Wer Lust hat, hier dabei zu sein und aktiv bei der Fahrradreparatur mit anzupacken, meldet sich bitte bei fahrrad@halloinsuelz.de.
TERMINE
hallo in sülz-Treff
Immer donnerstags, 17-19 Uhr im Café Leselampe der KHG

Für alle Sülz Klettenberger und Geflohenen
SPENDEN

Konto: Ev. Kirchengemeinde Köln-Klettenberg
IBAN DE: 78 3705 0198 0002 0020 61
BIC-SWIFT: COLSDE33
Sparkasse KölnBonn

Bitte Verwendungszweck „hallo in sülz“ verwenden!

Spendenbescheinigung möglich
Copyright © 2017 hallo in sülz - Willkommensinitiative Sülz & Klettenberg, Alle Rechte vorbehalten.
Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie Sich für unseren Newsletter angemeldet haben.

Unsere Adresse:
hallo in sülz - Willkommensinitiative Sülz & Klettenberg
c/o Evangelische Kirchengemeinde Köln-Klettenberg
Emmastr. 6
50937 Köln

Email Marketing Powered by Mailchimp
Vom Newsletter abmelden | Ihre Newsletter Einstellungen