Copy
MARIE bewegt Newsletter 02 / Juni 2016 – Im Browser ansehen

«MARIE bewegt» ist unsererseits startklar!

Unsere Aktivitäten der letzten Monate

Viele Aktivitäten – auf unterschiedlichen Ebenen und in vielfältigen Themen.

Stichworte: Potenzielle Gönner, Werbepartner und Sponsoren gewinnen, Arbeitgeber gezielt einbinden.
Unkonventionelle und integrierende Methoden für die Begleitung der jungen Menschen in Zusammenarbeit mit externen Partnern konzipieren und bestimmen. Newsletter als Kommunikationsmittel lancieren. Informations-Video erstellen. MARIE bei Kantonalen Stellen, Behörden, Institutionen, Fachleuten und politischen Vertretern auf verschiedenen Ebenen in den Kantonen Bern und Solothurn präsentieren. Finanzierungspläne und Prozesse neu erfassen und in ein begehbares Konzept umsetzen.

Fehlendes Gehör zuständiger Stellen

Hürdenlauf: So lassen sich unsere Aktivitäten der letzten Monate gut umschreiben. Neue Wege gehen, heisst Hürden überwinden. So auch bei MARIE. Nur hätten wir diese an anderer Stelle erwartet als bei der Zuweisung von jungen Menschen durch Kantonale Stellen.

Waren wir doch überzeugt, dass unser unternehmerischer Ansatz, die Honorierung erst nach erfolgreicher Integration und die weitgehend finanzielle Unabhängigkeit, die Türen rasch öffnen würden. Es war anders: wir begegneten Richtlinien, spürbarem Konkurrenzdenken, Infragestellung unserer Kompetenzen, undurchsichtigen Strukturen, schleppenden Prozessen und ausbleibenden Reaktionen auf Anfragen. In den zahlreichen Behörden-Gesprächen wurde MARIE als attraktives Projekt mit fortschrittlichen Ansätzen gewürdigt. Aufgrund reglementarischer Auflagen sowie fehlender finanzieller Mittel blieben die entscheidenden Türen jedoch verschlossen. Bewegende, nervenzehrende, zermürbende aber auch erkenntnisreiche Monate liegen hinter uns. Aufgebaut haben uns dabei immer wieder motivierende Gespräche mit Menschen, die uns mit eigenem Engagement, finanziell und moralisch unterstützten, aber auch unsere eigene Leidenschaft und unser unablässiger Wille, MARIE umzusetzen.

Anpassungen im Konzept

Spiessrutenlauf und situationsbedingte Umstellung. Wenn man nicht weiterkommt, muss man sich selber kritisch begegnen und die Karten neu auslegen.

Dies haben wir denn auch getan, was den Zusammenhalt des Kernteams MARIE festigte. Die gewonnen Erkenntnisse und die scheinbar nicht änderbare staatliche Situation haben uns gezwungen, unser Projekt in seinen Grundzügen zu überdenken, andere Wege und Möglichkeiten zu schaffen, ohne von der ursprünglichen Zielsetzung abzuweichen. Hier die wichtigsten Anpassungen:

Die Vorauswahl («aus 12 mach 4») von Sozialhilfebeziehenden im Sinne einer Rekrutierung für unser Projekt ist so nicht umsetzbar. Die Behörden entscheiden eigenständig über eine Zuweisung.

Die Entwicklungs- und Befähigungsphase der jungen Menschen durch das Kernteam wird 1–3 Monate dauern, deren persönliche Begleitung durch und mit uns intensiviert.

Das anschliessende Praktikum in den Unternehmen
wird 3–6 Monate dauern.

Die Honorierung durch den Staat im Fall der nachhaltigen
Integration ist ein Ansatz, der langfristig in der staatlichen Sozialpolitik Anklang finden wird und überall Interesse auslöste. Kurzfristig ist dies jedoch nicht umsetzbar.

Mit einem finanziellen Zuschuss durch die Sozialbehörden
während der Befähigungsphase als Entschädigung für unsere Arbeit mit den jungen Menschen können wir nicht rechnen.
 

Startschuss 1. August

«MARIE bewegt» und setzt sich in Bewegung!
Mit dem Eingehen finanziellen Eingeständnisse geht MARIE
nun in die praktische Umsetzung.

Tatsächlich gibt es ganz konkrete Möglichkeiten in nächster Zukunft junge Menschen zugewiesen zu erhalten. Unsere Entschlossenheit steht ausser Frage. Und wir werden loslegen: Am 1. August 2016, dem Schweizer Nationalfeiertag. Die konkreten und verbindlichen Programm-Inhalte der ersten Befähigungsphase sind definiert und mit den involvierten Partnern abgestimmt. MARIE ist also unsererseits startklar!
 
Programm erste Befähigungsphase
Herzlich,
Dein MARIE bewegt Team!
Franziska Flükiger, Guido Zutter, Pascal Franz, René Schmid
www.marie-bewegt.ch
Share
Tweet
Forward


Copyright © 2016 MARIE bewegt, Alle Rechte vorbehalten.
Du erhältst diese Nachricht, weil Du auf der offiziellen MARIE bewegt Adressliste stehst.


Unsere Adresse:
MARIE bewegt
Sozialhilfe unternehmerisch gelebt
Solothurn – Bern 3000
Switzerland

Kontakt im Adressbuch hinzufügen


Möchtest Du deine Newsletter-Einstellungen ändern?
Profil-Einstellungen ändern oder vom Newsletter abmelden


Hinweis: Wir wählen der Einfachheitshalber die Du-Form in unserer Anrede. Danke für dein Verständnis.


Email Marketing Powered by MailChimp