Copy
Sollte der Newsletter nicht richtig angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.

Wir sind die Botschafter der Neuen Materialien Bayreuth GmbH.
Aktiv und positiv öffnen wir die Türen zwischen Wirtschaft und Forschung.

BRENNPUNKTE

Innovationspreis „Neue Materialien 2016“ für Arbeit über flammgeschütztes EPP vergeben

Christin Pawelski heißt die diesjährige Preisträgerin. Sie trug mit ihrer Masterarbeit maßgeblich zur Entwicklung eines innovativen Verfahrens zum Flammschutz von EPP-Schaumstoffen bei. Vor allem durch ihren ganzheitlichen Untersuchungsansatz hob sich die Arbeit der Studentin von den restlichen eingereichten Arbeiten ab.

MEHR LESEN
 

Startschuss für das Bayerische Polymerinstitut

Am Montag, den 25. Juli 2016 unterzeichneten Vertreter der Universitäten Bayreuth, Erlangen-Nürnberg und Würzburg die Kooperationsvereinbarung zur Gründung des Bayerischen Polymerinstituts (BPI). Ziel ist es, damit in Bayern ein national führendes Forschungsinstitut auf dem Gebiet der Polymerforschung und –technologie zu etablieren.

MEHR LESEN
 

WELTREKORD: Materialwissenschaftliche Hochdruckforschung überschreitet erstmals die Marke von 1 Terapascal

Ein Terapascal galt bisher als magische Grenze in der Hochdruckforschung. Einem internationalen Team um Prof. Dr. Natalia Dubrovinskaia und Prof. Dr. Leonid Dubrovinsky von der Universität Bayreuth ist es nun gelungen, diese Grenze zu überschreiten.

MEHR LESEN
 
NEUE MATERIALIEN BAYREUTH

Innovationspreis „Neue Materialien 2016“ für Arbeit über flammgeschütztes EPP vergeben

Christin Pawelski heißt die diesjährige Preisträgerin. Sie trug mit ihrer Masterarbeit maßgeblich zur Entwicklung eines innovativen Verfahrens zum Flammschutz von EPP-Schaumstoffen bei. Vor allem durch ihren ganzheitlichen Untersuchungsansatz hob sich die Arbeit der Studentin von den restlichen eingereichten Arbeiten ab.

MEHR LESEN
 
UNIVERSITÄT BAYREUTH

Startschuss für das Bayerische Polymerinstitut

Am Montag, den 25. Juli 2016, unterzeichneten Vertreter der Universitäten Bayreuth, Erlangen-Nürnberg und Würzburg die Kooperationsvereinbarung zur Gründung des Bayerischen Polymerinstituts (BPI). Ziel ist es, damit in Bayern ein national führendes Forschungsinstitut auf dem Gebiet der Polymerforschung und –technologie zu etablieren.

MEHR LESEN

 

WELTREKORD: Materialwissenschaftliche Hochdruckforschung überschreitet erstmals die Marke von 1 Terapascal

1 Terapascal galt bisher als magische Grenze in der Hochdruckforschung. Einem internationalen Team um Prof. Dr. Natalia Dubrovinskaia und Prof. Dr. Leonid Dubrovinsky von der Universität Bayreuth ist es nun gelungen, diese Grenze zu überschreiten.

MEHR LESEN

 

10. Wissenschaftstag an der Universität Bayreuth

Am Freitag, den 22. Juli 2016, war die Universität Bayreuth Gastgeber des 10. Wissenschaftstages der Europäischen Metropolregion Nürnberg. Unter dem Motto „Innovationsfaktor Hochschule“ sollte deutlich gemacht werden, welche Potenziale in der Zusammenarbeit von Hochschulen und wirtschaftlichen Unternehmen liegen.

MEHR LESEN

 
NACHRICHTEN AUS DEM GRÜNDERZENTRUM BGZ

ofraCar-Unternehmensbesuch mit Betriebsbesichtigung bei Fa. Stäubli

Am Dienstag, den 20. September 2016, lädt das ofraCar-Automobilnetzwerk im Rahmen seiner regelmäßigen Unternehmensbesuche alle Mitgliedsbetriebe und interessierte Gäste zur Stäubli Tec-Systems GmbH nach Bayreuth ein. Höhepunkt der Unternehmensbesichtigung wird die Vorstellung des mobilen und kollaborierenden Industrieroboters HelMo sein.

MEHR LESEN

 
SIEMENS PICTURES OF THE FUTURE

Chinas digitale Vorzeigefabrik

Industrie 4.0 im Reich der Mitte? Im westchinesischen Chengdu zeigt Siemens, wie es geht. Hier steht Chinas Vorzeigefabrik, was die Umsetzung der Zukunft der Fertigung im Land angeht. Produkte und Maschinen kommunizieren direkt miteinander, sämtliche Prozesse sind IT-optimiert und -gesteuert. Die intelligente Fabrik erreicht so höchste Produktivität und liefert eine herausragende Qualität. Entsprechend interessiert zeigen sich Chinas Industrievertreter.

MEHR LESEN

Die Zukunft der Fertigung

Ob in der Luft- und Raumfahrt, in der Automobilindustrie oder im Schiffsbau: Die Produkte werden immer komplexer und aufwendiger. Mit der Product-Lifecycle-Management-(PLM-)Software von Siemens werden Firmen zu digitalen Unternehmen.

MEHR LESEN

 

Digitale Fabrik

Innovationszyklen werden immer kürzer; die Industrie muss flexibler, produktiver und kundenbewusster werden. Das Dossier zeigt, wie die Digitalisierung dabei eine Schlüsselrolle spielt. a

MEHR LESEN


 

Stahlproduktion – ohne CO2?

Stahl ist Werkstoff Nummer eins in fast jedem Industriebereich. Bei seiner Herstellung entsteht jedoch viel klimaschädliches Kohlendioxid. Die Elektrolyse könnte helfen, die umweltschädlichen Emissionen zu reduzieren – und Geld zu verdienen.

MEHR LESEN

 

Wohin mit dem Öko-Strom?

Keine fossilen Brennstoffe für Strom- und Wärmeerzeugung und trotzdem genügend Energie an jedem Ort zu jedem Zeitpunkt. Effiziente Techniken von Siemens, Öko-Strom zu speichern und in andere Energieformen zu wandeln, sollen das möglich machen.

MEHR LESEN

Dossier: Innovationen

Seit 170 Jahren sind Innovationen das Fundament für den Erfolg von Siemens. Doch wie entstehen diese? Das Dossier zeigt Beispiele entlang der gesamten Entwicklungskette – von der ersten Idee bis zur Markteinführung.

MEHR LESEN

8-MW-Gigant macht Offshore-Windstrom billiger

Siemens hat die Leistung seiner Offshore-Windturbinen von sieben auf acht Megawatt gesteigert. Unter Hochseebedingungen erzeugt die neue Turbine im Jahr bis zu zehn Prozent mehr elektrische Energie.

MEHR LESEN

 

Das digitale Getriebe

Siemens misst die Betriebsdaten von Getrieben, um diese künftig exakt passend für die Anwendung zu dimensionieren. Das senkt Investitionskosten und hilft, den Anlagenbetrieb zu optimieren.

MEHR LESEN
VDI

Vortrag des Monats September 2016

Die Neue Materialien Bayreuth GmbH und der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) in Bayreuth laden Sie herzlich ein zum „Vortrag des Monats September 2016“. Am Dienstag, den 06. September 2016, wird der Leiter des Europäischen Zentrums für Dispersionstechnologien EZD in Selb, Herr Dr.-Ing. Filipe Wolff-Fabris, einen Vortrag zum Thema „Neuigkeiten aus dem Gebiet des Dispergierens halten.

MEHR LESEN

 
NEWS / EVENTS VON MITGLIEDSFIRMEN

Neueste Ausgabe der SCHERDELaktuell jetzt online verfügbar

Die Ausgabe 1/2016 der SCHERDELaktuell steht jetzt mit hochaktuellen Informationen aus der SCHERDELGruppe online als E-Book interessierten Lesern und Leserinnen zur Verfügung.

MEHR LESEN

 
Türen zur Wirtschaft

Neue Kontakte, Verbindungen und Synergien zwischen Forschung und Industrie schaffen – das ist das Ziel der Fördervereinigung. Werden Sie Mitglied bei uns und nutzen Sie die Vorteile unseres Netzwerks.

MEHR LESEN

Forschungs-News

Neues aus der Welt der Wissenschaft! Wir informieren Sie regelmäßig über aktuelle Forschungs-Highlights rund um innovative und vielseitige Materialien sowie neue Projekte, die wir fördern und unterstützen.

MEHR LESEN

Neue Materialien

Unser Hauptpartner ist die Neue Materialien Bayreuth GmbH (nmb), eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung die neue Werkstoffe und innovative Verarbeitungstechnologien im Bereich Leichtbau analysiert.

MEHR LESEN

IMPRESSUM
Fördervereinigung Neue Materialien
Gottlieb-Keim-Straße 60
95448 Bayreuth
Telefon: +49 (09 21) 50 73 64 17
info@foerdervereinigung-nmb.de

Vorsitzender:
Regierungspräsident a. D. Wilhelm Wenning

2. Vorsitzende:
IHK-Hauptgeschäftsführerin Christi Degen

Schatzmeister:
HWK-Hauptgeschäftsführer a.D. Horst Eggers

Universitätspräsident Prof. Dr. Stefan Leible
Siemens AG Bayreuth, Karl Fleischer
Hofmann Innovation Group GmbH, Robert Hofmann

Geschäftsführer:
Klaus Krauß
Abmelden:
Wenn Sie den Newsletter künftig nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier.






This email was sent to <<E-Mail-Adresse>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
Fördervereinigung Neue Materialien · Gottlieb – Keim – Straße 60 · Bayreuth 95448 · Germany

Email Marketing Powered by MailChimp