Copy
Work Smart Newsletter #2
April 2016 
Raus aus dem Büro: Entdecken Sie neue Arbeitswelten

Sehr geehrte Frau Stillhart Diallo,
der Mitarbeiter der Zukunft ist mobil und arbeitet ortsungebunden. 

Der fixe Arbeitsplatz verliert immer mehr an Bedeutung, während Home Office und «Third Spaces» auf dem Vormarsch sind. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Studie von Deloitte. Wohin der Weg von Work Smart in diesem spannenden Umfeld führt, haben wir mit unseren Partnern diskutiert und bildlich festgehalten. Lesen Sie dazu unseren Blogbeitrag „Work Smart Kick-off: Smarter arbeiten im Jahr 2016“. Mehr dazu erfahren Sie auch im Filmbeitrag in der Rubrik «Ein Moment mit...». 

Wir wünschen Ihnen eine spannende Lektüre.

Herzlich,
Ihr Work Smart Team
Mehr über die Work Smart Initiative erfahren

UPDATES

Willkommen bei Work Smart!

Seit unserem letzten Newsletter haben sieben Unternehmen die Work Smart Charta unterzeichnet:
2assistU GmbH Lotterie- und Wettkommission (Comlot) Transports publics de la région lausannoise SA Stiftung Pflegezentren Gemeinde Arth
Nexplore AG Sparkzone GmbH Deloitte AG
Alle Unterzeichner der Charta ansehen.
Work Smart ist Partner der diesjährigen Schweizerische Tagung HR/Interne Kommunikation zum Thema «Führen und Kommunizieren in der mobilen Arbeitswelt». Als Partner von Work Smart (Netzwerk / Patronat / Charta-Unterzeichner) profitieren Sie von 100.- Rabatt auf die Teilnahmegebühren. 
Gemeinsam mit unseren Partnern haben wir das Work Smart Jahr 2016 eingeläutet und über die Herausforderungen auf dem Weg zur Arbeit 4.0 diskutiert. Dabei standen Themen wie «Raum und Kultur» oder «Mobilität und Third Places» im Zentrum. Impressionen vom Kick-off-Meeting finden Sie im Blog.
Work Smart Co-Projektleiterin Bigna Salzmann erklärt im Gespräch mit der Netzwoche, wo die Schweiz mit flexiblen Arbeitsmodellen steht. Ihr Fazit: Die ICT-Welt ist weiter als die meisten anderen Branchen.
Die Hälfte aller in der Schweiz Beschäftigten hätte das Potenzial, mobil zu arbeiten. Zu diesem Schluss kommt die Studie von Deloitte «Der Arbeitsplatz der Zukunft: Wie digitale Technologie und Sharing Economy die Schweizer Arbeitswelt verändern». 
 
ARBEITSWELTEN

ARBEITSWELTEN

«Das Büro der Zukunft ist natürlich, ohne Stühle und konzipiert für Zusammenarbeit.» Zukunftsforscher und Büro-Designer wagen einen Blick in die Zukunft der modernen Arbeitswelt.
Mehr erfahren
A MOMENT WITH…

EIN MOMENT MIT…

Partner von Work Smart erklären, warum sie bei der Initiative dabei sind und wie ihr Weg zu mehr Flexibilität aussieht.
Zum Filmbeitrag

FACTS & FIGURES

  • Eine Studie von FehrAdvice untersucht das Pendelverhalten der Schweizerinnen und Schweizer und zeigt auf, mit welchen Massnahmen das Verhalten verändert werden kann, um die Infrastruktur zu entlasten und Kosten zu senken.
  • «Arbeitsflächen sollten aussehen wie Starbucks». Erfahren Sie, warum nicht nur Co-Working-Spaces, sondern auch immer mehr Unternehmen so denken.
  • Rund 50 000 Akademikerinnen sind gemäss dem Bundesamt für Statistik nicht in die Wirtschaft integriert. Verstaubte Unternehmenskulturen und -strukturen hindern Frauen oft an der Weiterführung ihrer Karriere nach einer Babypause. Mehr dazu in der Studie «Steinzeit Teilzeit» von The Boston Consulting Group.
  • «Ohne moderne Tools keine jungen Talente.» Das ist nur einer der Gründe, weshalb Sie gemäss Swisscom jetzt in digitale Arbeitsplätze investieren sollten.
  • Die Mobiliar gestaltet ihre Räumlichkeiten um, lebt neue Arbeitsformen und erneuert das Rekrutierungsverfahren. Die neue Arbeitskultur ist die Konsequenz der immer stärker fortschreitenden Digitalisierung. Hier geht's zum Artikel.
Weitere spannende Inhalte auf unserer Social Wall


Microsoft Mobiliar Post SBB Swisscom Witzig


Twitter
work-smart-initiative.ch
© 2016 Work Smart Initiative / L'initiative Work Smart, Alle Rechte vorbehalten.