Copy

Liebe <<Vorname>> <<Nachname>>,

gestern bin ich noch in den Baggersee gesprungen, in der Nacht kam nun der ersehnte Regen und die Temperaturen fielen auf herbstliche Werte. Es beginnt nicht nur laut Kalender die Jahreszeit der Samenbildung, der Sanddorn-Bildbunten Blätter, der Fruchtfülle und des goldenen Lichts. So will ich mich nach einem wunderbaren Seminar zum Thema „Frauengesundheit 55 plus“, was auch das Thema meines nächsten Buches sein wird, an den Frauenpflanzentipp zum Herbst 2019 machen. Wir sprachen nämlich schon an diesem Wochenende mehrfach über den Bockshornkleesamen, eine spannende Pflanze, die gerade beim älter Werden nützlich sein kann. Ihren Namen hat Trigonella foenum-graecum von den hornartig gebogenen Samenschoten, aber auch von ihrem kräftigen Geruch. Gelbe Schmetterlingsblüten schmücken diese unkomplizierte Mittelmeerpflanze mit den typischen Kleeblättern, die auch bei uns angebaut werden kann. Sie enthält viele wunderbare entzündungshemmende Schleimstoffe, warum man aus dem Pulver bei Gelenkbeschwerden oder nach Verletzungen schmerzstillende, abschwellende Breiumschläge machen kann. Daneben hat sie in ihren 30 % Eiweißen ein breites Spektrum hochwertiger Aminosäuren wie Leucin, Isoleucin, Tyrosin uvm., die den Blutzucker senken und die Insulinausschüttung harmonisieren. Daher ist Bockshornklee hoch geeignet, Ernährungsumstellungen zu begleiten und Gelüste nach Süßem zu mildern. Schon in der Antike wurden die Samen zur Konzentrationsförderung und körperlichen Leistungssteigerung in den philosophischen Schulen geröstet und geknabbert. Wir erinnern uns, dass körperliche und geistige Fitness als zusammenhängend betrachtet wurden. Ich gebe ihn gern im Wochenbett zur Stärkung und Milchbildung, er ist Bestandteil des Weleda Milchbildungstees, und nach Krankheiten zur Kräftigung. Viele ungesättigte Fettsäuren tragen ebenfalls zur Stärkung bei, senken den Cholesterinspiegel, beugen Arteriosklerose vor. Progesteronähnliche Steroidsaponine scheinen einen Hormonausgleich zu bewirken. Das berichten Frauen nach dem Genuss der Keime in der zweiten Zyklushälfte. Das Immunsystem wird gestärkt, die Aufnahme von Mineralien und Spurenelementen im Darm verbessert, die Sauerstoffversorgung des Gewebes optimiert. Die Dreiheit Zellschutz, Oxigenierung und Entzündungshemmung wird sogar bei Morbus Parkinson genutzt, wie eine Broschüre der Carstens-Stiftung aufzeigt. 2 x täglich eine Kapsel mit 300 mg scheinen schon auszureichen, um eine Verbesserung der Krankheitssymptome zu erreichen. Eine Kur von 3 Monaten, vielleicht einmal jährlich, ist segensreich beim älter Werden im Sinne von allgemeiner Stärkung, Hormonausgleich, Krebs- und Gefäßschutz. Es gibt sogar Studien, nach welchen die dünner werdenden Haare gekräftigt, einem Haarausfall deutlich entgegen gewirkt wird.
Bei der Zubereitung betont Dr. Pandalis, es gibt auch Kapseln von Arcon und anderen Firmen, die thermische Aufbereitung der Samen. Das wusste man offenbar schon bei den alten Griechen. Aber nicht nur Wärme erschließt die harten Samen, sondern auch Keimung. Die Keimlinge sind besonders im Winter eine immunstärkende Nahrungsergänzung. Greifen Sie also entweder auf Kapseln zurück, besorgen sich ein Keimglas oder rösten Sie den Bockshornkleesamen vor dem Verzehr. Als Gewürz gemahlen aromatisiert er alle salzigen Speisen.
Ein kraftvoller Jungbrunnen also, unser Bockshornkleesamen. Lassen Sie ihn sich schmecken.
 
In diesem Sinne schicke ich herzliche  herbstliche Grüße

Ihre Heide Fischer

Termine:

10-tägige Fachfortbildung Frauen-Naturheilkunde
8.-10. Nov. 2019, 9.-12. Jan. und 6.-8. März 2020 in Freiburg

Information und Anmeldung: info@frauen-naturheilkunde.de

Wechseljahre – Was tun bei Hitzewallungen, Schlafstörungen & Co
Tagesseminar am 12. Nov. 2019 in Zürich
Frauen und Schilddrüse
Tagesseminar am14. Feb. 2020 in Zürich

Anmeldung: info@nhk.ch

Windelfrei - Wie kann das gelingen
Vortrag am 21. Nov. 2019, 19:30 Uhr, VHS Freiburg
Referentin ist meine Praxiskollegin Vanessa Hilzinger - Ärztin

Weitere Termine von Vorträgen und Seminaren finden Sie auf meiner Homepage.

Hinweis: Heilpflanzen wirken individuell, die Anwendung meiner Tipps geschieht eigenverantwortlich, ich übernehme keine Verantwortung für eventuelle Folgen.
Falls Sie meine Tipps nicht mehr bekommen möchten, genügt eine kurze Mail.
 

Heide Fischer
Ärztin
Gerberau 26
79098 Freiburg
Tel. 0761-2925681
www.frauen-naturheilkunde.de

 

WICHTIGER HINWEIS: Diese E-Mail und ihr Inhalt ist ausschließlich für den oder die oben bezeichneten Adressaten bestimmt. Jeder Zugriff sowie jegliche Nutzung, Verbreitung oder Speicherung durch andere Personen ist nicht gestattet. Eine Zuwiderhandlung kann strafrechtlich verfolgt werden. Sollten Sie diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, bitten wir Sie, den Absender umgehend zu benachrichtigen und anschließend die E-Mail zu löschen.







This email was sent to <<Email-Addresse>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
Naturheilkunde für Frauen · Gerberau 26 · Freiburg 79098 · Germany

Email Marketing Powered by Mailchimp