Copy
Email not displaying correctly? View it in your browser.
BLUESLETTER 08/16 NOVEMBER 2016

 

Liebe Blues Begeisterte
 
Und wiederum heisst es: “Hier spielt der Blues“, mit neuem Programm in neuen Räumen. Ungeduldig, neugierig haben wir alle auf das Programm des 18th Blues Festival Basel gewartet. Nun ist es da, vielfältig, hochkarätig.

Wir werfen einen ersten Blick darauf. Neu, das heisst frisch renoviert ist auch der Festsaal im Volkshaus Basel, welches neu zu unseren Hauptsponsoren zählt.
Mehr dazu im Interview mit den Verantwortlichen. Und für einen bluesigen Dezember sorgt wiederum Ivan Kartschmaroff mit unserem Adventskalender. 

18th BLUES FESTIVAL BASEL: 04 April –  9. April 2017


Sponsorenanlass vom 4.Oktober 2016  

 
Sponsoring ist mehr als Geldflüsse einerseits und Logo-Platzierungen andererseits. Sponsoring aus unserer Sicht hat mit Vertrauen zu tun und bedeutet Partnerschaft.  Und die soll und will gepflegt sein, zum Beispiel anlässlich der Sponsoren-Orientierung: 


Foto Credit: Kevin Dennis Müri

Für bluesige Einstimmung sorgte Dominic Schoemaker, der Gewinner der Promo Blues Night 2016  mit Gitarre und Gesang, der übrigens mit neuer Band am 8.4.2017 das Volkshaus bebluesen wird (vgl. „Diesmal im Fokus“).  Sponsoren, Medienpartner, alle sassen sie gespannt und erwartungsvoll da, als wir für sie im Volkshaus Basel die Blues-Wundertüte 2017 öffneten. Astrid van der Haegen, unsere Musik-Direktorin, präsentierte das von ihr zusammengestellte Programm des 18th Blues Festival Basel, die Sponsoren waren begeistert. Die Zeit bis April zu überbrücken, da waren sich alle einig, wird nicht einfach sein. CDs und natürlich unser Adventskalender mögen die Blues-Seele trösten.


Foto Credit: Kevin Dennis Müri

UNSER ADVENTSKALENDER


 
Warum bekommen immer nur Kinder einen Adventskalender, fragte sich Ivan Kartschmaroff, IT-Consulting und Coach, und erstellte vor drei Jahren flugs solch einen Überraschungskalender für Blues-Fans. Und dieser wird einmal mehr voller Überraschungen sein. Wer mogelt, das heisst ein Fenster zu früh öffnet, wird nicht belohnt! Zügelt also stets Eure Ungeduld.




Den Blues-Kalender findet Ihr unter: www.bluesbasel-adventskalender.ch

TICKETVERKAUF / MITGLIEDSCHAFT 

Seit 31. Oktober sind die Tickets fürs 18th Blues Festival Basel im Verkauf. Wer jetzt zugreift, kann praktisch für alle Abende sowie für den Sonntags-Brunch noch auswählen. Es lohnt sich, nicht allzu lange zuzuwarten. Übrigens kann man Tickets auch verschenken, zu Weihnachten und auch sonst.
 
Mitglieder  kommen in den Genuss verschiedenster Vorteile, so zu vergünstigten Tickets respektive Freitickets für Stehplätze.  Wer jetzt Mitglied wird, profitiert also sofort, nämlich beim Ticketkauf fürs 18th Blues Festival Basel.

Get your Ticket!

DIESMAL IM FOKUS

Samstag, 8. April 2017

Dominic Schoemaker & Band




Viel Aufregung, Freude und zusätzliche Inspiration hielt das Jahr 2016 für Dominic Schoemaker bereit. Mit seiner Ex-Band Cattlefood ging er als Sieger der Promo Blues Night 2016 hervor, für drei Monate tauchte er in Chicago ganz in die dortigen Bluesgefilde ein, jammte in verschiedenen Bluesbars und konnte wertvolle Musik-Bekanntschaften schliessen. Am Sponsoren-Meeting war Dominic übrigens eine Klasse für sich.
 

Oscar Wilson & The Joel Paterson Band feat. Sam Burckhardt;
Special Guest Othella Dallas

 
Oscar Wilson                                                                                                                               Foto Credit: Joel Paterson

Eigentlicher Chicago Blues erwartet uns im zweiten Act des Abends. Der Basler Saxophonist Sam Burckhardt, seit Jahrzehnten in Chicago ansässig, bringt mit Oscar Wilson & The Joel Paterson Band eine exklusive Formation nach Basel. Oscar Wilson, eine lebende Legende des Chicago Blues, hat sein ganzes Leben dieser Musik verschrieben. Unglaublich seine physische Präsenz, seine kraft- und ausdrucksvolle Stimme wie auch seine farbigen, humorvollen Bühnenauftritte, die jedes Publikum in Begeisterungsstürme ausbrechen lassen. Joel Paterson seinerseits ist einer der geachtetsten Gitarristen in Chicago. Ob Blues, Country, Rockabilly oder Jazz, er beherrscht die ganze Bandbreite auf genialste Art und Weise. Als Special Guest des Abends wird die Jazz- und Blues-Ikone Othella Dallas für Gänsehaut und wohliges Kribbeln sorgen.

NACHGEFRAGT




Alles aus einer Hand! Findet das Blues Festival Basel schon seit 2008 im Volkshaus Basel statt, empfangen  die Festival-Organisatoren auch ihre Sponsoren (vgl. Beitrag in diesem Bluesletter) sowie die Medien zur Pressekonferenz neu im Volkshaus Basel. Und ebenfalls neu gehört das Volkshaus Basel zu den Hauptsponsoren des Festivals. So wird eine langjährige, fruchtbare Partnerschaft vertieft und erweitert. Wie es seitens des Volkshaus Basel dazu kam, was die bisherigen Erfahrungen sind, was man sich erhofft, was man sich wünscht, dies alles und mehr fragen wir Martin Reinshagen, Geschäftsführer Volkshaus Basel, sowie Daniela Hug, verantwortlich für Bankette und Events.

©WAC, Photo by Maurice Haas

Herr Reinshagen, es ist offensichtlich, dass das Volkshaus Basel vermehrt auf die Karte Blues Festival Basel setzt. Welches waren Ihre Beweggründe, die Zusammenarbeit zu intensivieren und stehen dahinter zudem strategische Überlegungen, wie Sie Ihr Standbein Kultur weiter entwickeln möchten?
Martin Reinshagen: Das Standbein Kultur ist seit 2012, als wir das Volkshaus Basel übernommen haben, ein wichtiges Thema in unserer Jahresagenda. Wir möchten das Haus vielseitig mit öffentlichen Anlässen beleben, seien dies Lesungen, Klassik- oder Pop-Konzerte, Comedy Shows, Jazz- und Blues-Veranstaltungen, um nur einige der zahlreichen Anlässe zu nennen. Dabei sind wir stets bestrebt, mit vertrauensvollen Partnern in den verschiedenen Kultur-Sparten zusammen zu arbeiten     

und aufzutreten, um das Programm im Volkshaus Basel breit abzustützen und mit der notwendigen Professionalität zu versehen.
Dies ist uns in den letzten Jahren u.a. mit der Konzert-Agentur "Gadget", dem "Literaturhaus Basel" und dem "Kammerorchester Basel" sehr gut gelungen. Das Blues Festival ist ja seit zahlreichen Jahren im Volkshaus zu Hause und erfreut sich immer grösserer Beliebtheit, was uns sehr freut. Die Gründer wie Louis van der Haegen und sein Team sind uns sehr ans Herz gewachsen und in den letzten Jahren enge Freunde des Hauses und von mir geworden. Da lag eine intensivere Kooperation auf der Hand. Wir freuen uns heute schon sehr auf 6 Tage puren Blues in unserem neu renovierten Festsaal sowie dem abschliessenden Brunch am Sonntag.

Bleiben wir kurz bei diesem Thema. Welchen Stellenwert wird respektive soll das Blues Festival Basel  in Ihrer Kulturagenda einnehmen?
Martin Reinshagen: Da wir nun viele Mittel ins Blues Festival investieren, ist der Stellenwert sehr hoch. Das Volkshaus ist nach wie vor rein privat finanziert und schafft ohne Subventionen durch selbst erwirtschaftete Mittel einen Beitrag zur Kulturlandschaft in Basel. Darauf sind wir sehr stolz. 

Neu gehört das Volkshaus Basel zum Tableau der Hauptsponsoren. Für dieses, Ihr Engagement, sei auch an dieser Stelle herzlich gedankt. Was hat Sie zu diesem Schritt bewogen  und welche Erwartungen verknüpfen Sie mit Ihrem  Sponsorship?
Martin Reinshagen: Das Blues Festival ist ein über die Kantonsgrenzen hinaus bekannter Anlass, den wir nun tatkräftig unterstützen. Wir möchten mit diesem Schritt ein wichtiges Zeichen gegenüber der Anlassvielfalt im Volkshaus setzten und dem Festival zudem einen sicheren Hafen im Volkshaus geben.

Eine ganz andere Frage, die ich an Sie beide richten möchte: Das Volkshaus wurde erst kürzlich renoviert. Was ist anders, was dürfte die Blues Festival Basel-Besucher dabei besonders erfreuen?
Daniela Hug: Der No. 4 Festsaal im Volkshaus Basel zählt mit einer Kapazität von bis zu 1'350 Personen zu den grössten Bankett-, Event- und Konzertsälen in Basel. Der Saal präsentiert sich nun in einem zeitgemässen Gewand, wobei die herausragenden akustischen Eigenschaften gewahrt wurden. Das neue Lichtsystem gewährleistet "State-of-the-Art"-Lichteffekte und Präsentationen, die höchste Ansprüche erfüllen.
Martin Reinshagen: Die gute und vielseitige Auslastung des Saals sowie die steigenden Bedürfnisse der Kunden haben uns dazu bewogen, den Saal neu zu gestalten und mit einer professionellen LED-Lichtanlage (über 20 kopfbewegte LED Scheinwerfer) auszustatten.

Daniela Hug, als Bankett- und Events-Verantwortliche sind Sie ja stets hautnah dabei, wenn es während sechs Tagen im Festsaal bluest. Welches sind Ihre Erfahrungen, wie beurteilen Sie die bisherige Zusammenarbeit?
Daniela Hug: Im 2017 darf ich seitens Volkshaus nun zum dritten Mal das Blues Festival betreuen und entsprechend auch mitorganisieren. Mittlerweile ist es für mich ein Arbeiten mit Freunden und mehr als eine rein geschäftliche Beziehung. Die Zusammenarbeit ist sehr strukturiert und professionell – alle wissen was zu tun ist und das macht natürlich grosse Freude. Beeindruckt bin ich aber jedes Mal, dass alle Beteiligten – von den freiwilligen Helfern bis zu jedem einzelnen Vorstandsmitglied – mit Herzblut und viel Engagement das alljährliche Bluesfestival Basel auf die Beine stellen.

Eine letzte Frage an Sie beide: Wie halten Sie es persönlich mit der Musik und wo steht der Blues für Sie auf einer Beliebtheitsskala von eins bis zehn?
Martin Reinshagen: Ich bin mit klassischer Musik aufgewachsen. Musik hat einen wichtigen Stellenwert, vor allem am Wochenende, wenn mehr Zeit bleibt. Mit dem Blues kam ich erst hier im Volkshaus in Kontakt und wann immer möglich, schleiche ich mich in den Saal und höre gespannt den tollen Klängen zu! Ich gebe eine 7!
Daniela Hug: Im Gegensatz zu Martin bin ich mit Blues aufgewachsen. Namhafte Grössen wie Eric Clapton, Ray Charles und Philipp Fankhauser begleiten mich seit Kindheitstagen. Umso mehr freut es mich jedes Jahr während dem Festival neue Entdeckungen zu machen und mein Blues Know-how zu erweitern. Daher gebe ich  eine 9!

Daniela Hug, Martin Reinshagen, herzlichen Dank für dieses Interview. Wir sind sicher, dass dieses Zusammenrücken in verschiedenster Hinsicht für beide Seiten nur von Vorteil sein wird, sozusagen eine Win-Win-Situation.


Foto Credit: Martin Reinshagen, ©WAC, Photo by Maurice Haas

IN EIGENER SACHE 

Peter Stengle, Leiter Sekretariat Blues Festival Basel                                                                    Foto Credit: Kevin Dennis Müri


Das Blues Festival Basel hat seit kurzem ein Sekretariat. Leiter ist Peter Stengle, wohnhaft in Liestal. Schnell hat er sich in seine neuen Aufgaben eingearbeitet und entlastet schon jetzt den Präsidenten in zahlreichen administrativen Belangen. Wir heissen Peter auch an dieser Stelle herzlich willkommen. 
 

AUSBLICK

 
Der nächste Bluesletter kommt im Dezember mit den letzten bluesigen Infos vor den Festtagen. So u.a. zu den Nominierten des Swiss Blues Award. Und wir werfen einen vertieften Blick auf einen der Programmabende.

Wir wünschen allen einen wunderschönen Indian Summer-Beginn. Blueset guet!
FEEDBACK/KRITIK & ANREGUNGEN
Wir würden uns freuen, wenn Ihr uns mitteilt, was gefällt und was Ihr vermisst.

Béa und Fränzi

Konzeption/Text:
Béatrice Traxler
Blues Festival Basel - Media
beatrice.traxler@bluesbasel.ch


Layout/Realisation:
Franziska Baumann
Blues Festival Basel - Marketing Manager
franziska.baumann@bluesbasel.ch
Copyright © 2016 Blues Festival Basel, All rights reserved.

Our mailing address is:
franziska.baumann@bluesbasel.ch

Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list
Share
Tweet
Forward






This email was sent to <<Email Address>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
Blues Festival Basel, Sekretariat · Kasernenstrasse 68 · Liestal 4410 · Switzerland

Email Marketing Powered by Mailchimp