Copy
Glogauer Straße 19, 10999 Berlin, Tel. (030) 61 67 529-16, triq@transinterqueer.org www.transinterqueer.org, www.facebook.com/triqberlin
Newsletter Mai / Juni 2016

Liebe TrIQ-Freund*innen und -Unterstützer*innen,

auch in der dritten Ausgabe des TrIQ-Newsletters findet Ihr jede Menge Lesestoff aus dem trans*inter*queeren Kosmos, zum Beispiel zur Kampagne "Berlin braucht uns", an der wir uns beteiligen, zur Konferenz von Trans*parent Prague, zu der TrIQ eingeladen war, zum ersten "Begehbaren Newsletter", zu dem wir euch einladen...
Viel Spaß wünscht
euer TrIQ-Team

TrIQ - wasnditte? Der 1. "Begehbare Newsletter" am 19. Mai verrät's


Für Neumitglieder, langjährige Unterstützer*innen, und alle, die TrIQ und die Köpfe und Aktivitäten dahinter ganz neu oder noch besser kennenlernen möchten, starten wir ab Mai den "Begehbaren Newsletter". Der erste Aufschlag ist am 19. Mai um 19 Uhr. Wir stellen unseren Gästen vor: die Gruppen, das Archiv, das vielteilige Projekt Trans* Visible mit seinen Workshops, die Medien-Datenbank, das Antidiskriminierungsprojekt von und für inter* Menschen uvm. Wir freuen uns auf euren Besuch und eure Fragen und Ideen.

TrIQ unterstützt Kampagne "Berlin braucht uns"

Auch TrIQ macht mit bei der von der Berliner Aids-Hilfe initiierten Kampagne "Berlin braucht uns - Gemeinsam gegen die Blauen und Braunen", zusammen mit über 40 Organisationen und Veranstaltungsräumen. Auch bei der Demo "Berlin Nazifrei" am 7. Mai waren wir dabei, im queeren Block der an der Kampagne beteiligten Gruppen. "Berlin braucht uns" plant weitere Teilnahmen an Demos, Wahlprüfsteine zu LSBTI- und anderen Minderheitenrechten an die Parteien, die zur Wahl des Berliner Abgeordnetenhauses antreten, und noch mehr öffentliche Aktionen.

Trans*, Safer Sex & HIV - die Deutsche Aids-Hilfe am 27. Mai bei TrIQ


Was sind die Bedarfe von trans* Menschen bei Prävention und Safer Sex? Zu dieser Frage laden wir am 27. Mai von 15 bis 17 Uhr ein, zusammen mit Gästen aus der Deutschen Aids-Hilfe, zum Austausch und Kennenlernen. Alle mit Interesse am Thema Trans*, Safer Sex, HIV-Prävention sind eingeladen zu kommen. Zur Anmeldung bitte eine Mail an triq@transinterqueer.org.

An die Fernbedienung, fertig, "Lindenstraße"!


Wir machen es total geheimnisvoll und schlagen einfach mal vor, in den nächsten Wochen die "Lindenstraße" zu verfolgen. Sonntags um 18.40 Uhr. Warum? Die Auflösung folgt in wenigen Wochen. Wer die ersten 1579 Folgen verpasst hat, oder zuletzt in den frühen 1990ern schaute: kein Problem, einfach ( wieder) anschalten. Die freundliche ältere Dame heißt "Mutter Beimer", und der Rest ergibt sich von selbst.

Queere Meditationsgruppe - neu bei TrIQ

An jedem Sonntag im Monat findet bei TrIQ die neue queere Meditationsgruppe statt, angeleitet auf englisch. Anleiter*in Coral Short führt durch 90 Minuten Sitz- und Gehmeditation, für ein Entgelt steht eine Spendendose bereit.

TrIQ-Kommentar zum IDAHOT* am 17.5.

Zum Internationalen Tag gegen Homo- und Transphobie (IDAHOT*) am 17. Mai hat das queere Stadtmagazin "Siegessäule" Menschen aus Berliner LSBTI-Organisationen eingeladen, verschiedene Aspekte rund um Homo- und Transfeinlichkeit zu kommentieren. TrIQ war auch mit dabei (ebenso wie Maneo, das Anti-Gewalt-Telefon von Mann-O-Meter, und LesMigras, das Antigewalt- und Antidiskriminierungsprojekt der Lesbenberatung). Hier der TrIQ-Kommentar zum Nachlesen.

Video-Performance-Workshop: Anmeldestart 3. Juni

"Fear & Love" (deutsch "Angst & Liebe") heißt der Video-Performance-Workshop von Rima Najdi und Zara Zandieh
, der im Juli laufen wird (auf englisch). Ab dem 3. Juni könnt ihr euch hier für diesen Workshop oder den ebenfalls im Juli stattfindenden Film-Workshop von "Break The Binary" anmelden. Und auch danach zaubert unser Projekt "Gender Sender" weitere tolle Workshops aus dem Hut: Songwriting im September und Video-Dreh im Oktober.

Schlawinskys in "Belinda's Salon"

Am 27. Mai gibt es in Belinda's Salon ganz besondere Gäste: Erwin und Hildegard Schlawinsky.
Seit gefühlten 80 Jahren verheiratet, gewähren sie uns einen Einblick in ihr privates Wohnzimmer. Allerdings ist dort selbst am Wochenende nicht besonders viel los. Daher ist das Publikum aufgefordert, die Schlawinskys mit Ideen zur Abendgestaltung zu unterstützen oder gar selbst aktiv zu werden.
Das alles kann spaßig sein, aber auch nachdenklich die Frage stellen: "Wie will ich eigentlich leben?"
Ein interaktives Boulevard Theater Experiment zwischen Improtheater und Theater der Unterdrückten mit Yoan Freund und Malu Förschl




On May 27, there will be very special guests in Belinda's Salon: Erwin und Hildegard Schlawinsky.
An old couple, married since years, in their living room. Even on the weekend there is not much going on. That's why the audience is asked to help them to give ideas or even to interact.
That could be a lot of fun, but also can put the question about how to live.
An interactive boulevard theatre experiment between Impro Theatre and Theatre of the Oppressed with Yoan Freund und Malu Förschl

Voller Soli-Party-Erfolg für TrIQ

Sagenhafte 1.000 Euro Spende für TrIQ kamen bei der Premiere der neuen Party [format]mensch am 4. Mai im "Kater Blau" zusammen! Den Auftakt der langen Nacht machten diverse TrIQ-Hasis (richtige Vorstände!) auf der Bühne: Noa Naomi (singer/epiano), Jana (singer/guitar) und Ria Klug (Autorin), sowie Kurzfilme des TrIQ-Projekts "Gender Sender". Vielen Dank allen Beteiligten!

Aktivist*innen aus Honduras und Argentinien besuchten TrIQ

Bewegend und informativ war der Mai-Abend, an dem TrIQ Gäste aus Honduras und Argentinien zu Gast hatte. 

Frenessys Sahory Reyes (Foto re.) von der Asociácon LGBTI Arcoíris in Honduras, sowie Maria Rachid und Flavia Massenzio vom argentinischen LSBTI*-Dachverband FALGBT berichteten aus ihrer Arbeit und den Lebensumständen von trans* Menschen in Honduras und Argentinien.

Allein in den letzten elf Monaten wurden sechs Mitglieder von Arco
íris ermordet, ca. 70 Prozent aller trans* Frauen sind auf der Flucht, Richtung USA oder Europa. Frenessys arbeitet seit 2007 mit Arcoíris (spanisch für "Regenbogen") zusammen und ist eine der Gründerinnen der Trans*-Frauengruppe. 2014 gründete sie mit anderen zusammen einen landesweiten Zusammenschluss von Trans*-Frauen, das Red Nacional de Mujeres Transsexuales und die Beratungsorganisation Asociación Cozumel Trans. Die Asociación LGTB Arcoíris de Honduras besteht seit 2003 und zählt mehr als 400 Mitglieder.

Maria Rachid und Flavia Massenzio waren beide an der Ausarbeitung des weltweit gefeierten, progressiven argentinischen Gesetzes zur rechtlichen Geschlechtsanerkennung beteiligt.

TrIQ zu Gast bei Trans*parent in Tschechien

Der tschechische Trans*-Verband Trans*parent, gerade einmal zwei Jahre alt, hat am Pfingstsonntag eine ganztägige Konferenz zur Situation von trans* und genderqueeren Menschen in Tschechien veranstaltet, und auch TrIQ war nach Prag eingeladen, für einen Vortrag zur Entwicklung des TSG, Strukturen und Perspektiven in Deutschland.

"Öfter mal Besuch bekommen" - Workshop am 28. Mai


Im letzten Newsletter gab's mehr dazu, und heute noch eine Erinnerung: Wer Interesse am geplanten TrIQ-Besuchsprojekt "Öfter mal Besuch bekommen" für ältere und mobilitätseingeschränkte trans*, inter* und queere Menschen hat, ist am Samstag, 28. Mai zu einem halbtägigen Workshop eingeladen, um Frage zu klären wie: "Warum möchte ich mich im Besuchsprojekt ehrenamtlich engagieren? Welche Erwartungen habe ich? Welche Voraussetzungen gibt es, um im Besuchsprojekt ehrenamtlich tätig zu sein? Welche Probleme können mir begegnen und wie gehe ich mit ihnen um? Wie können wir das Besuchsprojekt organisieren und managen?"

Anmeldungen bitte an: max@transinterqueer.org

Das famose TrIQnick - am 18. Juni

Salzig, süß, sauer, trans*ös, interisch, queeral, gemüsig, fleischig, vegan, nass, fruchtig, saftig, bierig, sektig - das ist das erste Sommer-TrIQnick am Landwehrkanal keine 500m von unserem Domizil entfernt: am 18. Juni ab nachmittags, direkt am Wasser vorm Biergarten Jockels auf der Wiese. Bringt mit, was euch an einem sonnigen Nachmittag und Abend gefällt, Frisbee, Musik, Jonglierbälle, Futter...

TrIQ braucht neue Räume! Raumsuch-AG am 22. Juni um 19 Uhr

Loft, Keller, Garage, Schloss, Butze... TrIQ braucht neue Räume ab Mitte 2017, wenn der Gewerbemietvertrag für die schöne Glogauer Straße endet. Darum startet die Raumsuch-AG am 22. Juni um 19 Uhr mit einem ersten Treffen. Wir freuen uns auf trans * Immobilienfüchse, inter* Dachluken-Expert*innen und queere Schlüssellochgucker*innen!

Trans*-Bewerbungstraining im Sonntags-Club am 4./5. Juni


Im Workshop am 4. und 5. Juni von 10 bis ca. 17 Uhr werden gemeinsam Situationen im Bewerbungsverfahren herausgearbeitet, die trans*spezifisch schwierig und belastend sein können, z.B. rund um Anschreiben, Lebenslauf und Vorstellungsgespräch.
"Typische" Situationen werden im Schutz der Gruppe in Rollenspielen ausprobiert. Ziel des Workshops ist es, Klärungsprozesse zu unterstützen, Ressourcen hervorzuheben und das Repertoire von Handlungsmöglichkeiten im Bewerbungsverfahren zu erweitern. Zudem wird ein*e externe*r Personalvermittler*in einen Input über Anforderungen und Auswahlkriterien geben. Für eine Teilnahme bitte anmelden bis zum 2. Juni bei vera.fritz@sonntags-club.de

Beratung bei TrIQ

Die Trans*Inter*Beratung Berlin ist ein Projekt von TrIQ e.V. und ABqueer e.V. in Kooperation mit IVIM/OII-Deutschland für alle, die Hilfe oder Unterstützung suchen. Daneben beraten wir Personen, die aus beruflichen Gründen Fragen zu Trans- und Intergeschlechtlichkeit haben.

Telefonische Beratung ohne Termin ist jeden Dienstag von 16 bis 17 Uhr möglich. Persönliche Beratung ohne Termin ist in den offenen Sprechstunden möglich, deren nächster Termin am 10. Juni ist, von 16 bis 18 Uhr.

Termine für die telefonische und persönliche Beratung zu anderen Zeiten können unter Tel. (030) 61 67 529-16 oder unter beratung@transinterqueer.org vereinbart werden.

Ebenfalls bietet TrIQ e.V. Beratung für trans* Sexarbeiter*innen durch eine trans* Sexarbeiterin an, sowie eine Trauma-Ambulanz.

 

Gruppen bei TrIQ

Ihr interessiert euch für die Teilnahme an Gruppen, die bei TrIQ stattfinden? Hier der Überblick über die regelmäßigen Termine. 

TrIQ unterstützen - ein paar Ideen, wie .....

... reinschnuppern & mitmachen:
Zum Beispiel vorbeikommen beim "Begehbaren Newsletter", der alle drei Monate stattfindet, wenn sich die TrIQ-Projekte für Neue vorstellen. Oder eine Mail senden an triq@transinterqueer.org, oder gleich bei einer unserer Veranstaltungen oder Gruppen vorbeischauen.

... die TrIQ-Mitgliedschaft:
Schon ab 6,- EUR im Jahr TrIQ-Mitglied werden - oder wie wir sagen: TrIQ-Mitglitza - und damit die Arbeit unseres Vereins für trans*, inter* und queere Menschen unterstützen! Hier geht's zum Mitglitza-Antrag.
... Online-Shopping über das Prämien-Portal Gooding:
Bei jedem Online-Kauf in einem der mehr als 1.300 Online-Shops, die auf dem Prämien-Portal Gooding registriert sind, gehen ein paar Prozent des Einkaufswerts an TrIQ - ohne einen Cent Mehrkosten! Hier geht es zur TrIQ-Seite bei Gooding, von der aus in den Shops gestöbert werden kann - ob Bahn, Tierbedarf, Mode, Musik - alle "großen" Shops sind mit dabei.
... die Spende:
Zum Beispiel auf unserer Spendenseite bei Betterplace oder auf unser Konto:
TransInterQueer e.V.
IBAN: DE91100205000001004700
BIC: BFSWDE33BER, Bank für Sozialwirtschaft

TrIQ e.V. ist als gemeinnützig anerkannt, Spendenbescheinigungen können ausgestellt werden.

Wir danken für die Unterstützung!

Bis zum nächsten Newsletter im Juni!

Copyright © 2016 TransInterQueer e.V., all rights reserved.
 
TransInterQueer e.V.
Glogauer Str. 19
10999 Berlin
Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg
VR 26673 B






This email was sent to <<Email Address>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
TransInterQueer e.V. · Glogauer Str. 19 · Berlin 10999 · Germany

Email Marketing Powered by MailChimp