Copy
POST-PROfessionals Newsletter Nr. 2 / Jan 2017
Im Browser öffnen


Hallo Leute! 

Ein „Frohes Neues“ und herzlich willkommen zur zweiten Ausgabe des POST-PROfessionals Newsletters.

Vielen herzlichen Dank für die vielen tollen Reaktionen und Kommentare auf den ersten Newsletter! Das motiviert und ich darf sagen: es ist erst der Anfang! Wir haben viel vor im neuen Jahr und versuchen hier Nützliches und Interessantes aus der Welt der POST-PROduktion in übersichtlicher Form für Dich zusammenzutragen.

Da das Jahr noch frisch ist, wagen wir zu Beginn noch einen kurzen Blick in den Kalender. Was sind wichtige Termine für POST-PROs in 2017? Wo lohnt es sich als Profi aufzutauchen oder die Berichterstattung im Netz zu verfolgen? Wenn Ihr noch Tipps oder Ergänzungen habt, dann postet diese bitte gern in die Facebookgruppe! Danke!

(Klicke jeweils auf den Messenamen, um mehr zu erfahren.)

So, dann lasst uns mal richtig anfangen. Lob, Kritik, Fragen, Wünsche sind immer willkommen  an newsletter@post-professionals.de. Viel Spaß beim Lesen und Klicken. 

Euer Robin

TOP THEMA: LASS ES FLACKERN!
Gratis Plug-In für Final Cut Pro X

Weihnachten ist zwar vorbei, aber ich bin immer noch in Geschenkelaune und habe Dir daher auch in dieser Newsletterausgabe ein Gratis-Plug-In gebastelt, das Dir für Dein nächstes FCPX-Schnittprojekt vielleicht ein wenig Zeit oder ein paar Taler spart. Und zwar einen stylischen und zur Zeit recht angesagten Flacker-Effekt. Wie Du selbigen verwendest, erkläre ich in diesem Video (klick auf das Bild). 

Herunterladen kannst Du Dir das FCPX-Plug-In hier: 

http://bit.ly/flackern

Wie stehst Du generell dem Thema Plug-Ins gegenüber? Arbeitest Du regelmässig mit Drittanbietersoftware? Für welche technischen Aufgaben setzt Du Plug-Ins ein?  Schreib mir einen Kommentar auf Facebook oder sende mir eine E-Mail wenn Du magst. Dann kann ich schauen, ob ich den einen oder anderen Tipp in der Richtung geben kann oder Hilfen zur Bedienung von bestimmten Plug-Ins.

Ach ja, noch ein Ding: Wenn Du Hilfe bei der Installation des Gratis-Plugins benötigst, dann schau Dir bitte dieses Video an (wenn Du es nicht schon vom ersten Newsletter kennst):

Link:  http://bit.ly/pluginstall

Frisch aus dem Netz

Auch dieses Mal habe ich wieder ein paar News aus dem Netz  gefiltert. Schau einfach mal durch, ob etwas Interessantes für Dich dabei ist. Und wenn Dich für zukünftige Ausgaben den Newsletters bestimmte Fragen oder Themen besonders interessieren, dann schreib mir an info@post-professionals.de.

Korrektur: Link zu KYNO

In der letzten Ausgabe hatte ich Euch KYNO zum Ausprobieren empfohlen. Mit KYNO kann man z.B. Metadaten auf Speicherkarten und externen Platten bearbeiten, bevor man den Import startet. Leider hatte sich ein Fehler eingeschlichen und der Link, der eigentlich zu den KYNO-Machern von Lesspain Software führen sollte, ging auf die Apple-Homepage (als hätten die nicht schon genug Traffic ;-) ). 

Dafür Entschuldigung und hier der richtige Link.
 

Touch Bar Support für die Farbkontrolle bei DaVinci Resolve

Wenn Du die Apple-Keynote zur Vorstellung des neuen MacBook Pro gesehen hast und hier insbesondere, wie die neue Touch Bar Farbkontrolle in Photoshop ermöglicht, dann hast Du vielleicht wie ich gedacht: so was hätte ich gern auch in Final Cut Pro X! Und ich bin mir auch sicher, dass wir beim Thema Touch-Bar-Funktionalität für Final Cut Pro X im Verlauf von kommenden Updates noch Einiges erwarten dürfen. DaVinci Resolve (ab Version 12.5.4) ist hier im Moment schon einen Schritt weiter, wie die Kollegen von No Film School schon im Dezember berichten haben (englisch). In ähnlicher Form könnte ich mir das auch für die FCPX-Farbkorrektur vorstellen. 

Link

Filmic Pro: Das must-have für iPhone-Filmemacher 

Wer mit seinem iPhone filmt oder damit filmen möchte, sollte sich für ein paar Euros die – aus meiner Sicht – „Must-have-App“ für Filmemacher leisten: Filmic Pro

Damit bekommst Du manuellen Zugriff auf alle Einstellungen, die Du als Kreativer gezielt kontrollieren möchtest: von der Belichtung bis zur Bildrate. Und Besitzer des iPhones 7plus können sich nun auch über die neue Unterstützung der dualen Linse freuen (ab Version 5.4).

Link 

Ein kompaktes Filmic Pro-Tutorial (englisch) mit vielen Tipps und Hinweisen zu den Einstellungen findest Du hier. 

Link 

Foto: Filmic Pro 

Gutes Licht leicht gemacht – Interview mit DOP Geoff Boyle

In einem YouTube-Beitrag von CookeOpticsTV (englisch) erzählt der renommierte DOP Geoff Boyle, warum er seinen Filmstudenten rät, sich das Beleuchten nicht zu kompliziert zu machen. 

Mit Hilfe von gezeichneten Set-ups  erklärt er, wie man z.B. mit nur einer Kunstlichtleuchte (Red Head), wenigen Reflektoren und Fahnen die Lichtgestaltung von Werbe- und Featurefilmen erzielen kann. Ein netter Plausch eines Filmveteranen aus dem Nähkästchen.

Link

Foto: CookeOpticsTV (YouTube)
 

„A Tape a Day“ – Deutscher Podcast zum Thema Videoproduktion

Moderator Timo Hetzel und sein Team bringen mit „Bits und so“ interessante Podcasts heraus und haben sich in Folge #503 dem Thema Videoproduktion gewidmet. Gemeinsam mit Sendungsgast Nils Andresen (produziert Videos für Unternehmen) kommen auch ein paar interessante Punkte in Sachen Final Cut Pro X zur Sprache. Wichtige Schlüsselworte der Sendung lauten: Videoproduktion, Live-Streaming, Postproduktion, FCP 7, Color Grading, Encoding, Storage, Archivierung, Kameras, QuickTime 7, VideoSpec u.v.a. Kleines Handicap: mit mehr als 3 Stunden Spieldauer wohl eher nur was für das Wochenende.

Link    

 

Gratis Audio-Bibliothek auf YouTube

Für die, die es noch nicht kennen (ich kannte es nicht): bei YouTube kann man tatsächlich Musik (die im großen und ganzen sogar ziemlich gut ist) und Soundeffekte gratis herunterladen und in seinen Projekten verwenden! Die Nutzungsbedingungen sind zudem je Soundfile übersichtlich und gut verständlich dargestellt. Let’s get legal. Peace. ;-)

Link 

 

Gratis Soundeffekte von Adobe

Auch von Adobe gibt es eine riesige – wenn m.E. auch eher mittelprächtige – Sammlung an Soundeffekten zur freien Nutzung. Hier kann man für Themenkategorien Pakete downloaden.

Link  https://bit.ly/adobesound

IHR FRAGT, ROBIN ANTWORTET

Jürgen Thomas (via Facebook):
Warum wird meine Festplatte im Importfenster als Kamera und nicht unter Geräte angezeigt?“

Robin:
Gute Frage Jürgen, danke! Nun, das ist tatsächlich ein Feature und kein Bug! Final Cut Pro X schaut auf jedem gemounteten Volumen nach bestimmten Ordnerstrukturen, um zu ermitteln ob es sich um eine reguläre Festplatte, eine Kamera oder z.B. um eine Speicherkarte von einer Kamera handelt. Wenn FCPX eine Kamera oder Speicherkarte identifiziert, dann werden verschiedene Ordnerhierarchien komplett ausgeblendet, um die Navigation übersichtlicher und den Import einfacher zu gestalten. 

In bestimmten Fällen kann das aber leider tatsächlich auch nach hinten losgehen. Daher habe ich anlässlich Deiner Frage nun dazu ein Tutorialvideo aufgenommen. 

Hier mein kleines Erklärvideo zu Jürgens Frage.


Das Final Cut Pro X - Videotraining-Bundle enthält ab sofort auch alle Infos zum Update 10.3 ohne Mehrkosten! 
Auf zum Training

Das war es für heute! Vielen Dank für Dein Interesse!
Teilt diesen Newsletter bitte mit Euren Kolleginnen und Kollegen, damit alle was davon haben.
:-)

Bis zum nächsten Mal!

Euer Robin

Copyright © 2017 *POST-PROfessionals*, All rights reserved.


Möchten Sie Ihre Newslettereinstellungen ändern?
Diese können Sie hier ändern oder direkt löschen

Email Marketing Powered by Mailchimp