Copy
Technische Analyse zu Silber

Die Panda Serie geht weiter – mit den den Gold- und Silbermünzen China Panda 2020

Wiesbaden, den 18.11.2019

Sehr geehrte Damen und Herren,


in unserem heutigen Newsletter finden Sie folgende Themen:

Nicht vergessen: Schnell Tickets sichern für den SOLIT Go for Gold-Wertekongress 2020 in Wiesbaden

motionmailapp.com
Am 21.03.2020 findet der SOLIT Go for Gold-Wertekongress 2020 in Wiesbaden statt. Über 600 Tickets wurden bereits verkauft. Sie haben noch kein Ticket? Dann sichern Sie sich schnell bis zum 15.01.2020 Ihr Ticket zum Early Bird-Tarif.
Machen Sie sich bereit für eine Portion Herzallerliebst. Wir stellen Ihnen heute ein possierliches Tierchen vor, das den Begriff „goldig“ redlich verdient hat. Die Rede ist von einem Pandababy, das an einem Bambusblatt knabbert und niedlich seinen Bauch rausstreckt. Wer kann da noch widerstehen? Sichern Sie sich die Gold- oder Silbermünze China Panda 2020. Zum Beitrag

Die Aufzeichnung des Markt-Webinars vom 12.11.2019 mit Chefökonom Markus Blaschzok ist online! Erfahren Sie im Webinar etwas über die neue Grundrente und interessante Infos zum aktuellen Marktgeschehen. Zum Markt-Webinar

Am 08. & 09. November fand in München die Internationale Rohstoff- und Edelmetallmesse 2019 statt. Rohstoffinformationsdienst Miningscout interviewte unseren Chefökonom Markus Blaschzok rund um die Goldpreisentwicklung. Zum Interview

Was derzeit am amerikanischen Aktienmarkt passiert und was das neue deutsche Geldwäschegesetz mit sich bringt, erfahren Sie im heutigen Marktkommentar. Mehr dazu

In seiner heutigen technischen Analyse beschäftigt sich Chefökonom Markus Blaschzok mit den aktuellen Entwicklungen des Edelmetalls Silber und gibt einen Ausblick auf mögliche, zukünftige Entwicklungstendenzen. Zum Beitrag
 
Viel Spaß bei der Lektüre unseres heutigen Newsletters.
Ihr

Tim Schieferstein
Tim Schieferstein
Geschäftsführer

Tim Schieferstein

Jetzt wirds knuffig – mit dem Gold oder Silber China Panda 2020

Er ist Wappentier, Glücksbringer und Kinostar: Der Panda. Neugeborene Pandas kommen blind, nackt und ohne Zähne auf die Welt. Erst im Wachstum erhalten sie ihr schwarz-weißes Fell. Und dann fressen sie 10 bis 15 Kilogramm Bambus am Tag. Pandas ziehen immer nur ein „Kind“ auf. Weltweit gibt es laut WWF mittlerweile wieder 1.600 Pandas. Somit ist es kein Wunder, dass die China Gold Coin Inc. ihre erfolgreiche Panda-Serie weiter fortsetzt – mit erstaunlicher Detailgenauigkeit der 30 g Münzen:

30 g Gold China Panda 2020 

30 g Silber China Panda 2020

Das Avers der 30 g Gold und Silber China Panda 2020 zeigt ein Panda-Junges, das auf dem Boden sitzt und an einem Bambusblatt knabbert. Am oberen Münzrand stehen das Gewicht und der Feingehalt der Münze „30g Au ./ Ag. 999“. Am linken Münzrand ist der Nennwert „500/ 10 Yuan“ erkennbar.

Auf dem Revers der China Gold und Silber Panda-Münze zu 30 g ist der Himmelstempel bzw. Himmelsaltar in Peking abgebildet. Er zählt zum UNESCO Weltkulturerbe. Über dem Motiv sind die chinesischen Schriftzeichen für „Volksrepublik China“ eingraviert, darunter erkennt man das Prägejahr „2020“.

Auch weitere Stückelungen der Goldmünze sind erhältlich: Lassen Sie sich die Vorweihnachtszeit versüßen und bestellen Sie sich eines der niedlichen Exemplare.
Jetzt den Gold oder Silber China Panda 2020 sichern >>>

Aufzeichnung des letzten Markt-Webinars mit Markus Blaschzok jetzt online

Die Aufzeichnung des letzten Webinars mit Markus Blaschzok vom 12.11.2019 finden Sie ab sofort auf unserem YouTube-Kanal.
Themen des Webinars:

► Korrektur am Edelmetallmarkt
► QE-Programme vereiteln Anstieg der Zinsen
► Grundrente und Altersarmut
► Vorerst letzte Zinssenkung in den USA?
► Chart- und Terminmarktanalyse zu den Edelmetallen

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei unserem Markt-Webinar!
 
Jetzt Webinar ansehen >>>

Interview mit Markus Blaschzok auf der Internationalen Rohstoff- und Edelmetallmesse

Der Rohstoffinformationsdienst Miningscout führte auf der Internationalen Rohstoff- und Edelmetallmesse 2019 in München ein Interview mit unserem Edelmetallexperten und Börsenbriefautor Markus Blaschzok über geld- und wirtschaftspolitische Einflussfaktoren auf die Goldpreisentwicklungwie geht es bei Gold weiter?
Länge ca. 7 Min.
Jetzt Interview ansehen >>>
Marktkommentar

Putin prophezeit den Untergang des Dollars

Die Edelmetalle korrigierten in der vergangenen Kalenderwoche 46 weiter, wobei der Goldpreis zur Wochenmitte ein Tief bei 1.445 USD erreichte, um sich danach wieder zu erholen und sich am Freitag, den 15.11. bei 1.471 USD in das Wochenende zu verabschieden. Trotz des leichten Preisrückgangs kann der Goldpreis immer noch ein Plus von 280 USD zum Vorjahrestief vorweisen, was die Korrektur von bisher 80 USD seit dem Hoch bei 1.550 USD relativiert. Eine Korrektur einer so starken Rallye ist völlig normal und bildet die Basis für den nächsten Anstieg im kommenden Bullenmarkt. Der Silberpreis korrigierte bis auf die Unterstützung bei 16,60 USD, was auch unser Mindestkorrekturziel war. Weiterlesen...

Gesamten Beitrag lesen >>>

Technische Analyse zu Silber – Nachkaufgelegenheit schon fast in Reichweite

Terminmarkt: Neutrale Verbesserung zur Vorwoche

Die Netto-Shortposition der Big 4 erhöhte sich von 29 auf 32 Tage und die der Big 8 erhöhte sich von 63 auf 72 Tage der Weltproduktion. Der Preis fiel zur Vorwoche um 83 US-Cent und der CoT-Index stieg dabei um 10 Punkte. Dies ist eine neutrale bis schwache Entwicklung. Da es jedoch im Umfeld einer mutmaßlichen Preisdrückung durch den oder die Händler in der Gruppe der „BIG 4“ stattfand, ist die Gesamtentwicklung als neutral einzustufen. Insgesamt sind die Daten immer noch schlecht und die Bereinigung ist erst zu 25 % abgeschlossen. Weiterlesen...

Jetzt die komplette technische Analyse lesen >>>
Zum Vergrößern hier klicken

Der Terminmarkt zeigt immer noch eine deutliche spekulative Übertreibung an.
Jetzt die komplette technische Analyse lesen >>>
YouTube
Facebook
Email
Website
Copyright © 2019 SOLIT Management GmbH, alle Rechte vorbehalten.