Copy
Wie geht es dir?
Diese Frage ist in dieser Woche dank der mutigen Meghan Markle aktueller denn je. Habt ihr ihren Artikel in der New York Times gelesen? Sonst hier der Link. Und hier kommen ein paar Ideen, die wie immer für gute Gefühle sorgen.
Los geht's:


Perfekt für den 1. Advent: Lynn Hoefers Mohnstollen.
Sind Mohnstollen nicht wahnsinnig aufwendig und kompliziert? Nö, sagt Lynn Hoefer und verrät in ihrer "Ein Mahl etwas Gutes"-Kolumne wie wirklich jeder diesen Dinkel-Mohnstollen, der nur mit Datteln und Marzipan gesüßt wird, zubereiten kann. Lynn hat die Erfahrung gemacht, dass selbst schärfste Kritiker, die beim Wort "gesund" die Augen verdrehen, dieses Gebäck lieben. Wer noch nicht in Weihnachtsstimmung ist, wird es nach diesem Mohnstollen garantiert sein, versprochen. Hier findet ihr das Rezept. 


Willkommen auf der Chef*innen-Etage: Alexa zeigt ihr Büro.
Wir haben uns eine neue, kleine Serie überlegt: Hereinspaziert in mein Homeoffice. Den Anfang macht unsere Autorin Alexa von Heyden, die sich mit einem 25 Quadratmeter großen Arbeitszimmer selbst befördert hat. In dem Blogbeitrag erzählt sie, warum ihr eine feste Routine so wichtig ist, warum sie sich immer fürs Homeoffice stylt und was ihre Arbeitsweise mit einem Frosch zu tun hat. In den nächsten Wochen zeigen wir ganz verschiedene, weitere Homeoffice-Modelle: von der Ecke am Küchentisch bis hin zu Schreibtischen in Schränken und mehr. Jetzt erstmal viel Spaß mit Alexas Geschichte



Eine neue Yin-Yoga-Stunde für Schultern und Nacken.

Zum neusten Video von Yogalehrerin Agnes, das sich um die Entspannung der Schultern und Nackenpartie dreht, haben wir diese Woche viele liebe Kommentare von euch bekommen wie "Was für eine Bereicherung, was für ein Kraftquell, was für wunderbare Positionen, was für tiefgreifende Musik". Ihr habt die Yin-Yoga-Stunde noch nicht ausprobiert? Na los geht's!

                  
Am Dienstag erscheint unsere neue Dezember-Ausgabe, in der wir dazu aufrufen, uns selbst zu feiern. Dafür, dass wir dieses Jahr so großartig gewuppt haben. Ich erzähle, welche drei Erkenntnisse 2020 mir beigebracht hat. Lexi & ich decken im Podcast Merkels Lockdown-Technik auf, es gibt eine XXL-Goodie-Bag, eine Adventssause exklusiv für euch und sehr viel weiteres Schönes.  

Hier geht's zur Abo-Anmeldung und hier zum Login.


Und hier geht's zu den Abo-Gutscheinen – als Geschenk
für deine Liebsten und dich!





Whut? Ich spiele im Musikvideo von Deine Freunde mit!

Ich bin für Elternämter nicht so geeignet. Mir fehlt die Geduld. Deshalb machte ich mit Florian Sump (früher bei der Band Echt Schlagzeuger, heute Rapper der besten Kinderband der Welt: Deine Freunde) einen Deal: Du bleibst Elternvertreter in unserer Kita und ich promote euer Weihnachtsalbum. Jetzt haben wir den Deal eingelöst und die Band hat mich in ihr Musikvideo zu dem wirklich schönen Lied "Wann wird es mal wieder richtig Winter" geschnitten, das ihr euch jetzt hier anschauen könnt. Das wirklich großartige Weihnachtsalbum gibt's hier im Deine Freunde Shop!

Eine besonders schöne Weihnachtsgeschichte. 
Vielleicht kennt ihr schon das Buch "Good Night Stories for Rebel Girls" von Francesca Cavallo? Meine Tochter Ruby, 6, und ich feiern gerade das neuste Werk "Das Wunder von R." der Autorin. Es handelt von einem lesbischen Mama-Paar, das mit ihren Kindern aus dem eigenen Land vertrieben wird und nach R. zieht. Dort sind die Menschen allem Neuen gegenüber auch nicht besonders aufgeschlossen, bis ein Weihnachtswunder passiert. Habe ich sehr gern vorgelesen und Ruby hat gespannt gelauscht.


Sinnvolle Weihnachtsgeschenke dank Viva con Agua.  
Wir sind schon lange Fans von Viva con Agua. Trinken deren Wasser und benutzen ihr Klopapier, weil wir nicht nur uns damit etwas Gutes tun, sondern auch mithelfen, dass hilfsbedürftige Menschen Zugang zu sauberem Wasser bekommen. Jetzt hat sich das Team eine Spendenaktion ausgedacht, die wir gern unterstützen möchten: Mit nur 10 Euro könnt ihr zum Beispiel ein Hygiene-Kit für eine Familie finanzieren, für 15 Euro gibt es Seife für eine Schule, für 20 Euro einen Wasserfilter für eine Familie und vieles mehr. Wenn ihr etwas spendet, bekommt ihr anschließend eine Urkunde, die ihr euren Liebsten als Geschenk untern Tannenbaum legen könnt. Wir machen mit. Ihr auch? Alle weiteren Infos zur Aktion findet ihr hier.

 
OhhhMhh auf die Ohren?
Hier findet ihr alle Folgen
unseres Endlich Om-Podcasts. 
 


Snacken wir gerade: Selbstgemachte Grünkohl-Chips.

Endlich, endlich, endlich hat die Grünkohl-Saison begonnen. Wir verarbeiten jedes Blatt aus unserem Garten gerade in superleckere Grünkohl-Chips. So geht's: Die weichen Grünkohlblätter vom Stiel entfernen, waschen und trocken rubbeln (sonst werden sie nicht knusprig). Dann mit Olivenöl, Meersalz und etwas Zitronensaft (oder anderen Gewürzen, wer mag) im Backofen bei ca. 150 Grad 20 Minuten backen. Dabei alle 5 Minuten den Ofen öffnen, um die Feuchtigkeit austreten zu lassen. Auch sehr lecker ist dieses Grünkohl-Curry, das wir euch ja hier bereits schon einmal vorgestellt haben. Hier findet ihr das Rezept nochmal als Download.
Nächste Woche geht's mit neuen
spannenden Geschichten auf dem Blog
und im Abo weiter.
Bis dahin:

Macht's euch hübsch!
Herzlich
Steffi & Marie

Ps: Hier geht's zu allen bisherigen Newslettern.
Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list.
Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list.