Copy
View this email in your browser

Morserino-32 News


Hi <<First Name>>,

V4.1 has been released

 

Changes

Bug Fixes:

  • The Setting „Echo Prompt“ - „Display Only“ in Echo Trainer mode did not work correctly (the prompt word did not show up on the display, making this setting completely useless). Fixed.
  • When using the „Stop/Next/Repeat“ feature in CW Generator, bouncing of keys could lead to erratic behavior (especially with external paddles - some of them have pretty long bounce times). So it could happen that the M32 thought you would want to stop the whole session, and the next start would begin with „vvv…“ again… Some mechanical paddles are really beasts when it comes to their bouncing behavior! Fixed (hopefully). 



Improvements:

  • Echo Trainer Mode: if you notice during your response that you made an error, you can now finish that word with an „error“ character (8 - or more - dits, will show as <err> on the display), and then do your entry from the start again. In this way you do not need to wait for the ERR message and the repetition of the prompt.



New Features:

2 new features have been implemented into the File Player mode:

  • When playing a file, it is now possible to introduce pauses (useful e.g., when you play a QSO text - you can have longer pauses between phrases or when switching from station A to station B). Do this by using <p> or \p (with a space before and after): each <p> (or  [p] or \p) introduces a pause of three regular inter-word spaces. Use several pause markers (e.g. like \p \p \p ) if you want longer pauses. Be careful to have the pause marker separated with spaces from each other and from the rest of the text - if not, the whole word (e.g. cq<p> ) will be replaced by a pause!
    You can also  use this feature in Echo Trainer mode, there will just be a longer pause before the next prompt will be generated.
  • You can also introduce tone changes in the file (useful, when you play QSO text, to distinguish station A from station B, e.g.) Do this by inserting <t> or \t  or [t] (as a separate word, i.e.  with at least a blank space before and after!) as a tone marker. At this point, the tone will change (unless you have set the parameter „Tone Shift“ to „No Tone Shift“), and at the next occurrence of the tone marker it will change back to the original tone. Be careful to have the tone marker separated with spaces from the rest of the text - if not, the whole word (e.g. cq<t> ) will be considered as the tone marker, and the rest of the word (in our case „cq“) will be lost! In Echo Trainer Mode, the tone marker is ignored.


Vy 73

Willi
OE1WKL

V4.1 wurde veröffentlicht

 

Änderungen


Fehlerbehebung:
  • Die Einstellung „Echo Prompt“ - „Nur Anzeige“ im Echo Trainer-Modus funktionierte nicht richtig (das Eingabeaufforderungswort wurde nicht auf dem Display angezeigt, wodurch diese Einstellung völlig unbrauchbar wurde). Behoben.
  • Bei Verwendung der Funktion „Stop / Next / Repeat“ im CW-Generator kann Tastenprellen zu einem ungewollten Verhalten führen (insbesondere bei externen Paddles - manche haben ziemlich lange Prellzeiten). Es könnte also passieren, dass der M32 dachte, man würde die gesamte Sitzung stoppen wollen, und der nächste Start würde dann wieder mit „vvv…“ beginnen… Einige mechanische Paddel sind wirklich schlimm, wenn es um das Tastenprellen geht! Behoben (hoffentlich).
Verbesserungen: 
  • Echo Trainer-Modus: Wenn man während der Antwort feststellt, dass man einen Fehler gemacht hat, kann man dieses Wort jetzt mit einem „Fehler“ -Zeichen (8 oder mehr Punkte, wird als <err> auf dem Display angezeigt) beenden, undmit der Eingabe von vorne beginnen. Auf diese Weise muss man nicht auf die Fehler-Nachricht und die Wiederholung der Eingabeaufforderung warten.

Neu:

Im File Player-Modus wurden 2 neue Funktionen implementiert:
  • Beim Abspielen einer Datei ist es jetzt möglich, Pausen einzuführen (nützlich, wenn man z.B. einen QSO-Text abspielt - man kann längere Pausen zwischen Phrasen haben oder beim Wechsel von Station A zu Station B). Verwende dazu <p> oder \p (mit einem Leerzeichen vor und nach): Jedes <p> (oder [p] oder \p) führt eine Pause von drei regulären Wortabständen ein. Verwende mehrere Pausenmarkierungen (z. B. \p \p \p), wenn längere Pausen gewünscht sind. Achte darauf, dass die Pausenmarkierung durch Leerzeichen voneinander und vom Rest des Textes getrennt ist. Andernfalls wird das gesamte Wort (z. B. cq <p>) durch eine Pause ersetzt!  Man kann diese Funktion auch im Echo Trainer-Modus verwenden. Es wird nur eine längere Pause geben, bevor die nächste Eingabeaufforderung generiert wird.
  • Man kann auch Tonänderungen in die Datei einfügen (nützlich etwa, wenn man QSO-Text abspielen, um Station A von Station B zu unterscheiden). Füge dazu <t> oder \t oder [t] ein (als separates Wort, dh. mit mindestens ein Leerzeichen davor und danach!) als Tonmarkierung. Zu diesem Zeitpunkt ändert sich der Ton (es sei denn, man hat den Parameter „Tone Shift“ auf „No Tone Shift“ eingestellt), und beim nächsten Auftreten der Tonmarkierung wechselt er wieder zum ursprünglichen Ton. Achte darauf, dass die Tonmarkierung durch Leerzeichen vom Rest des Textes getrennt ist. Andernfalls wird das gesamte Wort (z. B. cq <t>) als Tonmarkierung gesehen, und der Rest des Wortes (in unserem Fall „cq ") wird verloren gehen! Im Echo Trainer-Modus wird die Tonmarkierung ignoriert.
Vy 73

Willi
OE1WKL
Copyright © 2021 morserino team, All rights reserved.


Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list.

Email Marketing Powered by Mailchimp