Copy
TR-3D-Printing News - 13. Ausgabe
Unbedingt vormerken: Coachulting Lieferantentag in DE-Wernau
Wird der Newsletter nicht korrekt angezeigt? Klicken Sie bitte hier.
TR 3D-Printing NEWS
Liebe 3D-Print-Professionals
 
In der dreizehnten Ausgabe des 3DP-Newsletters blicken wir bereits weit voraus auf Veranstaltungen im kommenden Herbst. Natürlich steht die Messe „Formnext“ in Frankfurt am Main vom 13. bis 16. November unbestritten zuoberst auf der Liste der für die professionelle Additive-Manufacturing-Szene wichtigsten Events. Aber auch in der unserer Heimat tut sich etwas zum Thema: Auf der neu aus der Taufe gehobenen Industriemesse „Industrialis“, die vom 11. bis 14. Dezember in den Hallen der Bernexpo über die Bühne gehen soll, ist nämlich eine 3D-Printing-Sonderschau geplant. Dazu mehr weiter unten unter „Top-Artikel / Messen“.
Bis dahin wünsche ich Ihnen erst einmal viel Spass beim Durchstöbern des vorliegenden Newsletters und einen sonnigen Sommer. Zum Schluss erlaube ich mir wie immer den Hinweis: Wer besondere 3D-Print-Objekte, -Projekte oder Tipps & Tricks auf Lager hat – E-Mail an mich genügt und Sie finden Ihren Beitrag im nächsten Newsletter wieder.
Markus Schmid
Redaktor "Technische Rundschau"
TOP-ARTIKEL

Messen

Ausblick: Industrialis mit "AM-Park powered by TR"
Auf der neuen Messe "Industrialis" wird ein "Additive Manufacturing Park powered by TR" das Thema additive Fertigung aufzugreifen. “Wir freuen uns ausserordentlich, den Bereich Additive Manufacturing an der Messe Industrialis im kommenden Dezember in der Bernexpo in Zusammenarbeit mit der Technischen Rundschau abbilden zu können” sagt Messeleiter Daniel Fritz.
>> mehr


 
Messen

Rapid.Tech-Rückschau: Scott Crump blickt in die Zukunft
Automatisiert, skalierbar, verteilt: 3D-Druck-Pionier Scott Crump gab in DE-Erfurt Einblicke in das Additive Manufacturing der Zukunft. Das Messe-Duo Rapid.Tech + FabCon 3.D verzeichnete ein anhaltend grosses Besucherinteresse. Einen Ausblick auf die Entwicklung der AM-Branche wagte AM-Pionier Scott Crump in seiner Keynote zur Messe.
>> mehr

Der AM-Pionier Scott Crump auf der Rapid.Tech im Pressegespräch.

Der AM-Pionier Scott Crump auf der Rapid.Tech im Pressegespräch. (Bild: RapidTech)
Werbung

OLAER Druckschlagdämpfer mit patentierter Zwangsdurchströmung werden eingesetzt um Druckschläge zu verhindern, die durch Stromausfall in Pumpstationen und Schliessen von Hydranten in Löschleitungen verursacht werden.
Volumen 100 - 5000 Liter, Drücke bis 40 bar möglich.
Behälter aus Inox oder Stahl geschützt. Blasen aus Butyl lebensmittelecht.

Infos auf: http://olaer.ch/de/wasser-abwasser
OLAER Druckschlagdämpfer
Forschung
 
3D-Druck in der Schwerelosigkeit
Auf der Hannover Messe 2018 präsentierte die deutsche „Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung“ (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit einer Raumstation selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden.
>> mehr
 
Klein, aber besonders: Die ersten Schraubenschlüssel, die in der Schwerelosigkeit gedruckt wurden.
Klein, aber besonders: Die ersten Schraubenschlüssel, die in der Schwerelosigkeit gedruckt wurden. (Bild: BAM)

Video:

Achtung: Dieses Thema wird auf dem Video von 1 min 35 s bis 2 min 14 s behandelt.


Software

Konturnahe Kühlung automatisch designen
Die BSF Bünter AG hat im Rahmen eines Innosuisse (KTI)-Projekts eine innovative Software entwickelt, die konturnahe Kühlungen automatisch innert kürzester Zeit erzeugt. Strömung und Wärmeleitung werden dabei ständig simuliert und die Kanäle auf eine hohe Effektivität hin optimiert.
>> mehr
 
Kühlkanäle können mit OptiCool an beliebige Oberflächen angepasst werden; das hier gezeigte Kanalsystem kühlt die Spritzgussform für einen Schuh optimal. 
Kühlkanäle können mit OptiCool an beliebige Oberflächen angepasst werden; das hier gezeigte Kanalsystem kühlt die Spritzgussform für einen Schuh optimal. (Bilder: BSF Bünter)

 
Gewichts- und Kostenreduktion beim 3D-Druck in Metall

Mittels Metall-Laserschmelzen lassen sich komplexe und effiziente Leichtbaustrukturen herstellen. Das ist vor allem interessant für Branchen, in denen es auf jedes Gramm Gewicht ankommt, wie die Luft- und Raumfahrt oder den Motorsportbereich. Um den Prozess von der Konstruktion bis zur Fertigung und zur zerspantechnischen Nachbearbeitung zu optimieren, entschied sich Toolcraft vergangenes Jahr für das NX Software Paket von Siemens. Damit kann das Unternehmen effizientere Bauteile herstellen. Die in der Software integrierten Bausteine für FEM-Berechnungen und Topologie-Optimierung ermöglichen Gewichts- und Kostenreduktionen.
>> mehr
 
Einfache Halterung zur Befestigung von Anbauteilen im Motorraum: Reduktion der Bauteilmasse von 50 Prozent bei gleicher Funktionalität und Haltbarkeit. 
Einfache Halterung zur Befestigung von Anbauteilen im Motorraum: Reduktion der Bauteilmasse von 50 Prozent bei gleicher Funktionalität und Haltbarkeit. (Bild: Toolcraft)
Additiv gesagt


Martin Geiger, Coachulting
Marketing durch Infotainment und Prozessintegration

Die Additive Fertigung wird aktuell als einer der prozentual grössten Wachstumsmärkte gesehen. Viele Prognosen gehen von einem exponentiellen Wachstum in den nächsten Jahren aus. In den letzten Jahren wurde ein Vielfaches an Kapital in die Branche gepumpt, was zu vielen Verbesserungen sowie einer grösseren Auswahl an Technologien und Materialien führte. Hierbei hat sich auch das Marketing stark verändert.
>> mehr
YouTube
Und das Beste zum Schluss...
Anbieter Raylase stellt das „AM-Modul Next Gen“ als Antwort auf die Herausforderungen in der Additiven Fertigung vor. Das Modul soll den Aufbauprozess markant beschleunigen.
NEWS

Benseler investiert in AM und gründet dazu die Tochter 3D Laser BW GmbH.
>> mehr
Ideenwettbewerb purmundus challenge 2018 zur formnext gestartet; Motto „3D-Druck rüstet uns für die Zukunft“. Anmeldung >> hier
Siemens startet „Additive Manufacturing Network“ um damit die globale Fertigung neu zu gestalten.
>> mehr
EOS bringt mit der P 810 eine neue industrielle Polymer-Plattform für den Werkstoff HT-23.
>> mehr
Solukon präsentiert die neue Reinigungskabine SFM-AT200.
>> mehr
Laut einer Studie von Bitcoin setzt jedes vierte deutsche Industrieunternehmen auf 3D-Druck
>> mehr
AGENDA

9. bis 10.10.18
AM Ceramics
AT-Wien, Nürnberger Akademie

13. bis 16.11.18
formnext
DE-Frankfurt am Main

11. bis 14.12.18
Industrialis
Bern

14. bis 15. 03.19
3. Additive Manufacturing Forum 2019
DE-Berlin
IMPRESSUM

TECHNISCHE RUNDSCHAU
Grosspeterstrasse 23
CH-4002 Basel
Website

Redaktion
Markus Schmid
Tel. +41 58 958 95 34
E-Mail
Weiterleiten
Teilen
Tweet
Teilen
+1
Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschliesslich deren Betreiber verantwortlich.

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie registrierter Leser der "Technischen Rundschau" sind oder sich mit <<E-Mail>> unseren 3D-Printing-Newsletter abonniert haben.
 
 
© 2018
Swiss Professional Media AG | Grosspeterstrasse 23 | CH-4002 Basel
Tel. +41 58 958 96 96 | Fax +41 58 958 96 90
www.swissprofessionalmedia.ch | www.technische-rundschau.ch






This email was sent to <<E-Mail>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
Technische Rundschau | Swiss Professional Media AG · Grosspeterstrasse 23 · 4002 Basel · Switzerland