Copy
Nicht richtig dargestellt? Klicken Sie hier.

Liebe Leserinnen und Leser 

Machen Sie sich keine Sorgen, mir geht es gut – die sehr ernstgemeinte Aussage «Ich bin ein Leader!» stammt nicht von mir, sondern vom Direktor einer bekannten Organisation in der Schweiz und wurde anlässlich meiner Präsentation der Ergebnisse eines EFQM-Assessments gemacht.

Nun zeichneten aber die Assessmentergebnisse nicht das Bild einer von «Leadern» geführten Organisation. Während des Assessments war oft die Rede von einer verbreiteten Angstkultur, einer nicht vorhandenen Leadership, einer fehlenden Vision und Strategie, eines mangelnden Einbezugs und einer geringen Wertschätzung der Mitarbeitenden. Ein «echter» Leader hätte sich vorerst für die Ergebnisse bedankt, dann hätte er sich selbst hinterfragt und sofort Massnahmen in die Wege geleitet. Die genannte Organisation überlegt sich seit Monaten, wie es nach diesem Resultat weitergehen soll und ob und wie viel man den Mitarbeitenden zumuten darf.

Business Excellence ist...

... wenn die Organisation, das Unternehmen von «echten» Leadern geführt wird

... wenn eine Vision nicht nur auf einem Leitbild festgehalten wird, sondern sich aus ihr eine starke, leidenschaftliche Kraft in der Organisation entwickelt

... wenn die Führung verstanden hat, dass die alten KKK-Prinzipien der Führung (kommandieren, kontrollieren, korrigieren) definitiv out sind und sie eine neue Führungskultur implementiert hat

... wenn eine Führungsperson nur die besten Mitarbeitenden rekrutiert, nach dem Motto «Mein Erfolg ist, wenn ich Mitarbeitende rekrutiere, die besser sind als ich selbst»

... wenn eine Führungsperson echt stolz auf ihre Mitarbeitenden ist

... wenn eine Führungsperson präsent ist und ihren Mitarbeitenden wirklich zuhört

.
Und noch dies: Business Excellence ist, wenn eine Geschäftspartnerin (in meinem Fall Frau Karin Meier, Firma Text & Bild Karin Meier, Korrektorin meiner Texte) nicht nur immer sehr zuverlässige Arbeit leistet, sondern manchmal auch meine Aufträge vor dem vereinbarten Termin liefert. Danke Karin!
 

Auf Wunsch vieler Leserinnen und Leser habe ich alle bisherigen Beiträge zur Frage «Business Excellence ist…» hier zusammengefasst. Viel Spass beim Lesen!

aus der Praxis

In diesem Newsletter möchte ich einige konkrete Beispiele aus meiner Praxis vorstellen, welche die Unterschiede des Alltags von A- und von C-Unternehmen nach meiner Definition beschreiben (siehe dazu auch meine Homepage):

aus der Theorie

Wissensmanagement umfasst, ganz einfach gesagt, sämtliche Massnahmen, die in einer Organisation, in einem Unternehmen das Wissen zur Erreichung der Organisationsziele nutzbar machen. Wissen ist, im Gegenteil zu Informationen und Daten, in den Menschen selbst verankert. Es besteht aus Fähigkeiten, Kenntnissen und Erfahrung und kann – als einige der wenigen Ressourcen – durch Gebrauch und «Teilen» sogar vermehrt werden. Ein wichtiges Ziel des Wissensmanagements ist es, «den Übergang von der individuellen zur kollektiven Intelligenz zu vollziehen» (wobei mit «kollektiv» eine Organisation gemeint ist) [nach Michel Authier].

Wissensmanagement beantwortet folgende Fragen:

  1. Welches Wissen benötigen wir als Organisation heute und morgen? (Wissensziele)

  2. Über welches Wissen verfügen wir heute? («Wenn wir wüssten, was wir wissen»)

  3. Welches Wissen benötigen wir noch? (Wissen erwerben, entwickeln)

  4. Welches Wissen wird in der Organisation wem zur Verfügung gestellt?

  5. Welches Wissen, welche Informationen und Daten werden in der Organisation wo aufbewahrt?

Wissensmanagement lässt sich auf keinen Fall auf eine reine technische Lösung reduzieren. Erfolgsfaktoren für die Implementierung und Aufrechterhaltung eines Wissensmanagements sind die Unterstützung seitens der Unternehmensleitung («Wissensmanagement ist Chefsache») und die entsprechende Wissenskultur («das Wissen gehört der Organisation und wir teilen und vermehren unser Wissen gern»).

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie mehr über Wissensmanagementsysteme und über deren Implementierung in Ihrer Organisation erfahren möchten.

es ist Zeit sich weiterzubilden

Wir bieten Weiterbildungsmöglichkeiten zu den Themen Business Excellence, interne/r EFQM-Assessor/in, Prozessmanagement und Management an. Sie finden alle Weiterbildungsangebote hier.

hier können wir weiterhelfen
ein Ausblick

Im nächsten Newsletter werden wir wieder über Praktiken von A-, B- und C-Unternehmen berichten. Und falls Sie gerne mit uns über ein Managementthema diskutieren möchten, melden Sie sich hier.

Freundliche Grüsse,

Libero Delucchi

Copyright © 2018 LD Organisationsberatung, All rights reserved.


Möchten Sie weniger Informationen von uns?
Sie können Ihre Einstellungen aktualisieren oder sich abmelden vom Newsletter.

Email Marketing Powered by Mailchimp