Copy
Nicht richtig dargestellt? Klicken Sie hier.

Liebe Leserinnen und Leser 

Ich gehöre scheinbar – wenn man den gängigen Untersuchungen glaubt – zur raren Spezies Mensch (je nach Erhebung sind es 20-30%), die jeden Tag mit grosser Freude und Leidenschaft zur Arbeit geht. Einer der Gründe für diese Gefühlslage liegt darin, dass ich durch meine Arbeit die Gelegenheit habe, manchmal ganz tief ins Innere eines Unternehmens hineinzuschauen. Durch Organisationsanalysen, Workshops oder Interviews auf den verschiedenen Ebenen eines Unternehmens erfahre ich Spannendes, Freudiges und manchmal auch sehr Trauriges – so wie im «echten» Leben ausserhalb von Unternehmen auch.
Beispiel eins ist das bei den ersten Kontakten eher zurückhaltende, ja ein bisschen verkrampfte IT-Unternehmen, das sich nach wenigen Workshops zum Thema Strategien und Leadership quasi neu gefunden und zusammengerauft hat. Beispiel zwei ist die Leitung eines Grosskonzerns, die bei denselben Themen zugegeben musste, dass sie versagt hat. Das dritte Beispiel ist die nette und extrem hilfsbereite Empfangsdame eines kantonalen Amtes in Bern. Sie hätte aus meiner Sicht einen Preis für Kundenorientierung verdient.

Warum gibt es solch grosse Unterschiede? Vielleicht liegt einer der Gründe darin, dass Organisationen von Menschen für Menschen gemacht sind und diese Menschen mit einem unterschiedlichen Grad an Selbstvertrauen und persönlichen Kompetenzen ausgestattet sind.

Ich wünsche Ihnen, treue Leserinnen und Leser, viele positive emotionale Momente im Jahr 2018.

Business Excellence ist...

... wenn ein Mitarbeiter einer Hochschule sagt, dass er seinen Traumjob gefunden hat.

... wenn die Mitarbeiterin eines kantonalen Amtes bestätigt, dass ihre Organisation eine lernende Organisation ist («Bei uns werden nicht Schuldige, sondern die Ursachen von Fehlern gesucht»)

... wenn Lehrpersonen ihren Führungspersonen einen personenbezogenen, menschenorientierten Führungsstil attestieren

... ein Unternehmen den eigenen Mitarbeitenden eine bedürfnisgerechte und strategiebezogene interne Weiterbildung bietet und die dafür notwendigen Ressourcen zur Verfügung stellt.

 

Auf Wunsch vieler Leserinnen und Leser habe ich alle bisherigen Beiträge zur Frage «Business Excellence ist…» hier zusammengefasst. Viel Spass beim Lesen!

aus der Praxis

Viele Menschen glauben, dass eine erfüllte Arbeit und motivierte Mitarbeitende nur in den bestbezahlten, hochqualifizierten Jobs zu finden sind. Falsch. Ich begegne immer wieder Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die eine Erfüllung und einen Sinn in ihrer täglichen Arbeit finden. Hier einige Beispiele:

  • Die obenerwähnte Dame im Amt des Kantons Bern

  • Die Leiterin der Bibliothek einer Schule, die für «ihre» Bibliothek und ihre Kunden lebt

  • Der Gärtner, der mit der Gestaltung der Umgebung eine Arbeit findet, bei der er seine Kreativität ausleben kann

  • Der Sommelier einer Vinothek in Luzern, der seine Kunden mit Leidenschaft bedient

  • Der Fischverkäufer in einem Lebensmittelgeschäft in Luzern, der uns mit Liebe und Fachkompetenz über «seine» Produkte und die jeweilige Zubereitungsart berät

aus der Theorie

Agilität oder die «agile Organisation» ist heute in aller Munde. Nun habe ich mir zu diesem Thema das 2017 im Verlag Franz Vahlen erschienene Buch «Auf dem Weg zur agilen Organisation» von Thorsten Scheller beschafft und gelesen. Da stand u.a., dass «Agilität (...) die Antwort auf die Komplexität der heutigen Welt» ist oder dass «Lernschleifen zu den wichtigsten agilen Praktiken gehören». So weit, so gut. Nicht wenig gestaunt habe ich aber, als ich las, dass (aus Sicht des Autors) die «Wurzeln von agil» bzw. das Konzept der Agilität auf das Jahr 2001 zurückgehen. Und dieses Konzept basiert auf der Lernschleife, die dem Deming-Zyklus (PDCA: Plan-Do-Check-Act) entspricht. Man merke: Der Deming-Kreis wurde vom gleichnamigen TQM-Experten W. E. Deming ungefähr in den 1950er Jahren entwickelt…

hier können wir weiterhelfen
es ist Zeit sich weiterzubilden

Wir bieten Weiterbildungsmöglichkeiten zu den Themen Business Excellence, interne/r EFQM-Assessor/in, Prozessmanagement und Management an. Sie finden alle Weiterbildungsangebote hier.

ein Ausblick

Im nächsten Newsletter werden wir wieder über Praktiken von A-, B- und C-Unternehmen berichten. Und falls Sie gerne mit uns über ein Managementthema diskutieren möchten, melden Sie sich hier.

Freundliche Grüsse,

Libero Delucchi

Copyright © 2018 LD Organisationsberatung, All rights reserved.


Möchten Sie weniger Informationen von uns?
Sie können Ihre Einstellungen aktualisieren oder sich abmelden vom Newsletter.

Email Marketing Powered by Mailchimp