Copy
Österreichische Plattform Gesundheitskompetenz (ÖPGK)
2/2020
Logo der ÖPGK

Jetzt gefragt: Gute Gesundheitsinformationen


Mag.a Dr.in Christina Dietscher
Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz, Vorsitzende der ÖPGK

Die Meldungen und Berichte zum neuartigen Coronavirus explodieren derzeit. Mit der Zahl der Angebote steigt aber nicht automatisch die Qualität der Informationen oder das Wissen der Österreicherinnen und Österreicher. Dazu braucht es qualitätsvolle, verständliche Gesundheitsinformationen. Da bereits Falschmeldungen in Umlauf geraten sind und beispielsweise der Österreichische Presserat zu einer verantwortungsvollen Berichterstattung zum Thema Coronavirus aufruft, möchten wir Sie seitens der Österreichische Plattform Gesundheitskompetenz (ÖPGK) mit Links zu qualitätsvollen, verständlichen Gesundheitsinformationen unterstützen. Zusätzlich möchte ich an dieser Stelle den ÖPGK-Mitgliedern danken, die ebenfalls aktuelle Informationen zum Thema bereitstellen und damit einen wichtigen Beitrag zu einer sachlichen und qualitätsvollen Berichterstattung leisten. Und an alle Leserinnen und Leser möchte ich appellieren, mitzuhelfen, die Ansteckungsketten zu verlangsamen oder zu unterbrechen und die behördlichen Empfehlungen einzuhalten. Weitere aktuelle Neuigkeiten haben wir für Sie in diesem Newsletter zusammen getragen.

Coronavirus: Wo Sie gute Gesundheitsinformationen finden


©BMI und BMSGPK
Für Fragen zum neuartigen Coronavirus hat die Österreichische Agentur für Ernährungssicherheit (AGES) eine Infoline unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 555 621 eingerichtet. Bei Verdacht auf eine Erkrankung sollte die Gesundheitsnummer 1450 gewählt werden. Aktuelle Informationen im Internet finden Sie auf folgenden Seiten:
Tipps für den Umgang mit Fake News finden Sie hier

Aktuelles aus Österreich

Das Finanzministerium als Gesundheitskompetenz-Pionier 
Die Bedeutung von Gesundheitskompetenz in Organisationen beginnt, ausgehend von der Anwendung im Gesundheitswesen, zunehmend auch in anderen Bereichen Fuß zu fassen. Gesundheitskompetenz-Strategien werden daher für unterschiedliche Settings und Sektoren weiterentwickelt – für Schulen, Jugendzentren, Gesunden Gemeinden bis hin zu Betrieben und Arbeitsplätzen. Dadurch erschließen sich weite Möglichkeiten zur Verbesserung der Gesundheitskompetenz und der Gesundheit der gesamten Bevölkerung: zuhause, am Arbeitsplatz, im Bildungssystem, in der Nachbarschaft, in der Stadt etc. weiter>>

 ©ChoosingWiselyAustria
Mehr ist nicht immer besser
Selbst auf dem hohen Niveau der heutigen Medizin, gibt es unter der Vielzahl an Untersuchungen und Therapien einzelne, die in die Kategorie „nett gemeint, aber nicht ungefährlich“ fallen. Diese herauszufiltern, ist das Ziel von „Gemeinsam gut entscheiden“. In Zusammenarbeit mit den Fachgesellschaften für Geriatrie und für Allgemeinme
dizin wurden bereits Top-5-Listen erstellt. Die Themen sind vielseitig und betreffen uns alle. Sei es die Suche nach Bakterien im Harn, auch wenn keine Beschwerden vorliegen ode r die radiologische Überdiagnostik bei Rückenschmerzen. Unsere Kernbotschaft ist daher: mehr ist nicht automatisch immer besser, sondern manchmal sogar schlechter. Informationen zum Projekt finden Sie hier

Um Jugendliche gut zu informieren, setzt feel-ok.at auch auf Instagram  (@feel_ok_at)
Mit dem internetbasierten Interventionsprogramm „feel-ok.at“ für Jugendliche setzt sich Styria vitalis für die Stärkung der Gesundheitskompetenz ein. Mit „Gesundheit und Krankheit“ und „Rausch und Risiko“ stehen zwei weitere wichtige Themenfelder mit einer großen Auswahl an Informationen zur Verfügung. Zusätzlich wurden Fragen von Jugendlichen zum Thema Gesundheit & Krankheit gesammelt, die in verständlicher Form beantwortet werden. Styria vitalis besteht seit 1972 als gemeinnütziger Verein und ist mit seinen Programmen und Projekten hauptsächlich in der Steiermark aber auch österreichweit tätig und mit vielen dieser Projekte auch Mitglied der ÖPGK.

Cover der aktuellen Ausgabe des OCG Journals ©OCG
Digitalisierung im Gesundheitswesen
In der aktuelle Ausgabe des Journals der Österreichische Computer Gesellschaft (OCG) widmet sich Alexander Degelsegger-Márquez (GÖG) der vielversprechenden, aber voraussetzungsvollen Digitalisierung im Gesundheitswesen und argumentiert, dass dabei die Verantwortung für digitale Gesundheitskompetenz nicht nur auf die Individuen abgewälzt werden kann. weiter>>

Unsere ÖPGK-Mitglieder in den Social Media


©RMA Gesundheit GmbH
HONcode-Zertifizierung für minimed.at 
Die MINIMED Vortragungsreihe ist Mitglied der ÖPGK und hat mit minimed.at im Mai 2018 ein Online-Gesundheitsportal gestartet. Durch die von Expert/-innen geprüften Artikel bekommen interessierte Leser/-innen fachlich korrekte, zugleich aber auch laiengerecht präsentierte Informationen geliefert. Verschiedenste Krankheiten werden dabei thematisiert, mit Fokus auf deren Symptome, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten. Die Verlässlichkeit der Inhalte wird auch durch das HONcode-Zertifikat bestätigt. Aktuelle Informationen zum Mini Med Studium finden Sie auch auf Facebook und Instagram.
Gut informiert mit dem Facebook-Account der Initiative »Tut gut«: @gesund.leben.tut.gut 
gesund leben »tut gut« auch auf Facebook
Die Initiative »Tut gut« bringt das Thema Gesundheitskompetenz direkt in die Lebensbereiche der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher. Auf Facebook werden Gesundheitsinformationen – wie beispielsweise die Initiative „3 Fragen für meine Gesundheit“ - aktuell, wissenschaftlich abgesichert und zielgruppengerecht kommuniziert. weiter>>

Foto: Proges Projektkoordinatorin Mag. Julia Commenda spürt im Telefonat die individuellen Belastungsfaktoren auf.
©PROGES
Neue Initiative von PROGES: Bleiben Sie GES.UND – Hotline im oberen Mühlviertel 
In Zusammenarbeit mit dem Gesundheitszentrum Haslach startet PROGES die „Bleiben Sie GES.UND-Hotline“ und stärkt damit die Gesundheitskompetenz der Menschen in der Region. Mit präventiven und leitfadengestützten Telefonanrufen werden jene Personen der Gemeinden Haslach, St. Stefan-Afiesl, Lichtenau und St. Oswald kontaktiert, die die sogenannte Risikogruppen darstellen bzw. in dieser belastendenden Ausnahmensituation besonders Unterstützung benötigen. weiter>>

©Gamers Health United
Gamers Health ist die erste Anlaufstelle für Gamer*Innen
Gamers Health United – Verein zur Gesundheitsförderung von Computerspieler*innen hat es sich zum Ziel gemacht evidenzbasierte Informationen zielgruppengerecht aufzuarbeiten und damit einen gesundheitlichen Mehrwert für die Community zu schaffen. Auf Twitter und Istagram gibt es aktuelle Informationen.

Gesundheitskompetenz international


Treffen der internationalen Expertengruppe ©WHO Europa
Entwicklung eines Aktionsplans zur Gesundheitskompetenz in der Europäischen Region der WHO
Das Regionalbüro der Weltgesundheitsorganisation für Europa verstärkt seine Aktivitäten im Bereich der Gesundheitskompetenz. Im September 2019 wurde die Resolution "Towards the implementation of health literacy initiatives through the life course" von den Mitgliedstaaten gebilligt, und dementsprechend die Entwicklung eines europäischen Aktionsplans zur Gesundheitskompetenz eingeleitet. In diesem Zusammenhang richtete das WHO-Regionalbüro eine internationale Expertengruppe ein, die sich erstmals von 12. bis 13. Februar 2020 in Kopenhagen, Dänemark zu einer Tagung traf. weiter>>
D: Gute Corona-bezogene Gesundheitskompetenz in der Bevölkerung
Die große Mehrheit der Bevölkerung in Deutschland fühlt sich über die Corona-Pandemie gut oder sogar sehr gut informiert. Das ergibt eine repräsentative Befragung die im Auftrag des Interdisziplinären Zentrums für Gesundheitskompetenzforschung der Universität Bielefeld und des Department of Public Health and Education der Hertie School of Governance in Berlin vom Institut für Demoskopie Allensbach durchgeführt wurde. Das Forschungsteam bestehend aus Doris Schaeffer, Ullrich Bauer, Klaus Hurrelmann, Eva-Maria Berens und Steffen De Sombre und Orkan Okan betont anlässlich der Veröffentlichung der Ergebnisse: „Diese müssten vor dem Hintergrund betrachtet werden, dass Informationen zum Coronavirus den Lebensalltag gegenwärtig sozial und digital vollumfänglich durchdringen und eine hohe Alltagsrelevanz besitzen. Gesundheitskompetenz in der Corona-Krise darf daher nicht vernachlässigt werden, denn Informationen sind allgegenwärtig." weiter>>

Dr.in Dominique Vogt ©Gesundheitsförderung Schweiz
Warum Gesundheitskompetenz so wichtig ist
Dr.in Dominique Vogt, Leiterin des Bereichs Gesundheitskompetenz an der Careum Stiftung Schweiz, zeigte in ihrem Eröffnungsvortrag im Rahmen der 21. Nationalen Gesundheitsförderungs-Konferenz in Bern auf, warum Gesundheitskompetenz so wichtig ist. Drei Fragen standen dabei im Fokus: Warum wird Gesundheitskompetenz zunehmend diskutiert? Wo stehen wir in Sachen Gesundheitskompetenz? Und wo wollen wir hin? Gesundheitskompetenz wird als die Fähigkeit des Einzelnen verstanden, im täglichen Leben Entscheidungen zu treffen, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken. weiter>>

©Patienten-Information.de
Neues Design für Patienten-Information.de 
Nun präsentiert sich die Webseite im modernen Design und mit übersichtlicher Struktur. Die neu gestaltete Startseite ermöglicht einen schnellen Sucheinstieg zu rund 100 Krankheitsbildern und Gesundheitsthemen. Alle Inhalte sind kostenlos, werbefrei und leicht verständlich. weiter. weiter>>

Neues im Wissenscenter

COVID-19: health literacy is an underestimated problem
"Gesundheitskompetenz in der Corona-Krise darf nicht vernachlässigt werden, denn Informationen sind allgegenwärtig...", zeigen Leena Paakkari und Orkan Okan in einem aktuellen Beitrag in der Fachzeitschrift The Lancet auf. weiter>>
Studie: Written patient information materials used in general practices fail to meet acceptable quality standards - Gesundheitskompetenz ist die Fähigkeit einer Person sich selbst Wissen anzueignen und damit zum Beispiel Entscheidungen zu treffen, die der eigenen Gesundheit förderlich sind. In Hausarztpraxen finden sich Informationsbroschüren und Entscheidungshilfen die diesem Wissen zuträglich sein könnten. Ziel dieser, vom Institut für Allgemeinmedizin und evidenzbasierte Versorgungsforschung durchgeführter Studie war es, erstmals in Österreich Aussagen über die Qualität dieser Materialien zu treffen und ein Abbild im Umgang mit Informationsmaterialien zu generieren. weiter>>

22.Österreichische Gesundheitsförderungskonferenz


©Fonds Gesundes Österreich
JETZT Anmelden: Sozialer Zusammenhalt stärkt Gesundheit!
Die 22. Österreichischen Gesundheitsförderungskonferenz findet am Dienstag, 16. November 2020 im Congress Graz in Kooperation mit dem Steirischen Gesundheitsfonds statt und beschäftigt sich damit, wie sozialer Zusammenhalt von Seiten der Gesundheitsförderung aktiv mitgestaltet werden kann. Alle Informationen zur Anmeldung finden Sie hier

5. ÖPGK-Mitgliederversammlung


©ÖPGK
Vernetzung, gemeinsames Lernen und Aufbau einer Community of Practice zur langfristigen Entwicklung von Gesundheitskompetenz in Österreich sind zentrale Aufgaben der ÖPGK. Die Mitgliedsorganisationen der ÖPGK mit ihren Maßnahmen spielen dabei eine zentrale Rolle. Im Rahmen der 5. Mitgliederversammlung am 16. November 2020 in Graz werden neue Mitglieder in der Plattform begrüßt, sowie die Verleihung der Urkunden „gesundheitskompetente Offene Jugendarbeit“ vorgenommen. Bringen Sie sich ein! Seien Sie dabei! Alle Informationen zur Mitgliedschaft finden Sie hier

Pre-Conference mit Netzwerkangebot der ÖPGK 


©Fotolia
Gesundheitskompetenz ist in der Bevölkerung unterschiedlich verteilt. Personen mit niedriger Bildung, chronisch Kranke und ältere Menschen weisen tendenziell eine geringere Gesundheitskompetenz auf. Im Rahmen der Pre-Conference am 17. November 2020 in Graz werden Ansätze für die Stärkung der Gesundheitskompetenz unterschiedlicher Zielgruppen vorgestellt und diskutiert. weiter>>

Termine und Veranstaltungen

Österreich

25 Minuten Public Health Gesundheits-Webinar der Österreichischen Gesellschaft für Public Health
22. April 2020

Wiener Forum Gesundheitskompetenz
5. Oktober 2020, Wien

23. Wissenschaftliche Tagung der ÖGPH 2020
17. und 18. November 2020, Graz

International

16th World Congress on Public Health
12. bis 17. Oktober 2020, Rom

IHLA Global Health Literacy Summit
26. bis 28. Oktober 2020, Kaohsiung, Taiwan
Copyright © 2020 Koordinationsstelle ÖPGK, Fonds Gesundes Österreich, Gesundheit Österreich GmbH, Alle Rechte vorbehalten.
Sie erhalten dieses E-Mail, weil Sie sich für den ÖPGK-Newsletter angemeldet haben. Sie können sich jederzeit vom ÖPGK-Newsletter abmelden.
 

Möchten Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten?
Sie können sich hier abmelden.

Email Marketing Powered by Mailchimp