Copy

 
ÖPGK-Newsletter Nr. 4/2021

Christina Dietscher Vorsitzende der Plattform


Mag.a Dr.in Christina Dietscher
BMSGPK, Vorsitzende der ÖPGK
Die Gesundheitskompetenz-Community in Österreich ist lebendig und trägt maßgeblich zur langfristigen Entwicklung von Gesundheitskompetenz in Österreich bei – an dieser Stelle großes Danke an die vielen engagierten Akteurinnen und Akteure! Einige Entwicklungen der letzten Monate haben wir Ihnen in diesem Newsletter aufbereitet. Zudem möchten wir auf die 6. ÖPGK Konferenz aufmerksam machen, die unter dem Motto „Gesundheitskompetenz messen“ am 12. Oktober 2021 als Online Veranstaltung stattfindet. Vor dem Hintergrund der neuen Daten aus der zweiten europäisch vergleichenden Gesundheitskompetenz-Befragung HLS19 wird die Konferenz Impulse für die Stärkung der Gesundheitskompetenz in Praxis, Politik und Forschung in Österreich geben. Viel Vergnügen bei der Lektüre!
 
Wie auch andere Länder hat Österreich in Sachen Gesundheitskompetenz noch Luft nach oben. Zu diesem Ergebnis kam der 2011 durchgeführte European Health-Literacy-Survey (HLS-EU). Nun, zehn Jahre später, liegen Daten aus der zweiten europäisch-vergleichenden Gesundheits-kompetenz-Befragung HLS19 vor. Die 6. Konferenz der Österreichischen Plattform Gesundheitskompetenz wird vor dem Hintergrund dieser neuen Daten Impulse für die Stärkung der Gesundheitskompetenz in Praxis, Politik und Forschung geben. weiter>>

Aktivitäten unserer ÖPGK-Mitglieder

Bleib gesund – Schau auf gesund-informiert.at!

Grazer Einkaufstrasse
Foto ©Gesundheitsfonds Steiermark / Lisa Bauer
Die Kampagne „Gesund informiert – informiert entscheiden!“ des Gesundheitsfonds Steiermark hat das Ziel, die Bevölkerung bei der Stärkung der eigenen Gesundheitskompetenz zu unterstützen. Regelmäßig gibt es auf der dazugehörigen Webseite einfach verständliche Gesundheitsinformationen zu relevanten Themen, wie z.B. die Corona-Impfung oder dem unangenehmen Zeckenstich. Häufig gestellte Fragen werden beantwortet und die Leserinnen und Leser erhalten Infos darüber, was sie selbst tun können um sich zu schützen. Neben den Gesundheitsthemen sind auch praktische Tipps für Patientinnen und Patienten sowie für Gesundheitspersonal zu finden. Ein Beispiel sind hilfreiche Materialien zur Vorbereitung auf das Arztgespräch. Also, reinklicken lohnt sich!  weiter>>

Gemeinsam gut entscheiden – Die Top 5 der Gynäkologie

Grafik zweier Frauen die sich mit Abstand zuwinken, zwischen ihnen wächst eine Blume.
Titelbild ©gemeinsam gut entscheiden
In enger Zusammenarbeit mit den Österreichischen Fachgesellschaften und nach aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnissen identifiziert Gemeinsam gut entscheiden jene medizinischen Maßnahmen, die häufig eingesetzt werden, nichts nützen und den Patient/-innen im schlimmsten Fall sogar schaden. Gemeinsam mit der Österreichischen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe wurden die fünf wichtigsten Behandlungen und Untersuchungen in der Frauenheilkunde, die wenig Nutzen, aber viele Nachteile haben, ausgewählt und in der vorliegenden Broschüre zusammengefasst. weiter>>

Aktivitäten zur Gesundheitskompetenz

Corona-Schutzimpfung und Gesundheitskompetenz

Factsheet Impfbereitschaft
screen ©ÖPGK
Die im ersten Quartal 2020 von der WHO ausgerufene Corona-Pandemie stellt große Herausforderungen an die öffentliche Gesundheit. Um die Übertragungsketten dieser Infektions-Erkrankung zu unterbrechen, ist die Mitwirkung der Bevölkerung unverzichtbar. Die Entscheidungen, die Menschen auf Basis ihrer Gesundheitskompetenz treffen, beeinflussen nicht nur ihr eigenes Infektions- und Erkrankungsrisiko, sondern auch das Risiko ihrer Mitmenschen. Daher ist es essenziell, dass Menschen die Situation ausreichend verstehen und ausreichend motiviert sind, verantwortungsvolle Entscheidungen für sich und andere zu treffen. weiter>>

Corona: Information in Leichter Sprache

Rund um die Corona-Schutzimpfung gibt es hohen Informationsbedarf. Das Gesundheitsministerium hat daher zwei zentrale Themenbereiche aufgegriffen und in Leichter Sprache erklärt: „Wie schützen wir uns vor dem Corona-Virus?“ und „Fragen zur Corona-Schutzimpfung für Menschen mit Behinderungen“ weiter>>

Diabeteszentrum Wienerberg: Gesundheitskompetenz durch Mitbestimmung

eine hochgehobene Hand
screen ÖKZ © Day Of Victory Stu. / stock.adobe.com
Im Rahmen des Wiener Zielsteuerungsprojekts Diabeteszentrum Wienerberg wird der innovative Weg beschritten, Menschen mit Diabetes mellitus bereits in der Planungsphase zu beteiligen. Damit sollen eine an die Bedürfnisse von Patientinnen und Patienten angepasste Gestaltung des Diabeteszentrums sowie eine aktivere Beteiligung der Betroffenen an ihrer Behandlung erreicht werden. weiter>>

QualiPEP erfolgreich abgeschlossen – Checklisten veröffentlicht

Logo QualiPEP
screen © QualiPEP
Am 30. April ist das Forschungsförderprojekt QualiPEP nach vier Jahren erfolgreich zu Ende gegangen. Im Rahmen des Projektes sind ganz konkrete Instrumente entstanden: In QualiPEP wurden Checklisten für Einrichtungen der Eingliederungshilfe und Pflege zur Stärkung der Prävention und Gesundheitsförderung für Bewohner/-innen, Förderung der Gesundheitskompetenz  und Weiterentwicklung der betrieblichen Gesundheitsförderung entwickelt und erprobt. weiter>>

Wissenschaftliche Konzepte und Studien

Eine Choosing Wisely Top-5-Liste zur Unterstützung von Allgemeinmedizinern in Österreich

Aus einem Pool von 147 verlässlichen Empfehlungen wählten 10 Experten der Österreichischen Gesellschaft für Allgemein- und Familienmedizin 21 relevante Empfehlungen als Grundlage für den Delphi-Prozess aus. In 2 Delphi-Runden erstellten 11 Experten eine Top-5-Liste von Empfehlungen, um eine medizinische Überversorgung in österreichischen Hausarztpraxen zu reduzieren. Davon befassen sich 3 mit der Frage des Antibiotikaeinsatzes bei viralen Infekten der oberen Atemwege, bei leichter Otitis media von Kindern und bei asymptomatischer Bakteriurie. weiter>>

Wirkmodell zur Stärkung der Gesundheitskompetenz

Gesundheitskompetenz hat nachweisbare Auswirkungen auf Gesundheitsstatus und Lebensqualität und ist eine notwendige Voraussetzung für gesundheitszuträgliches Verhalten, ihre Förderung stellt daher auch ein österreichisches Rahmen-Gesundheitsziel dar. Maßnahmen zum Erreichen dieses Zieles sollen an den Determinanten und Einflussfaktoren auf Gesundheitskompetenz ansetzen. Dazu braucht es Wissen über dieselben. Der vorliegende Bericht ist ein Schritt in diese Richtung, indem er ein literaturgestütztes und begründetes Wirkmodell der Gesundheitskompetenz zeichnet. weiter>>

Krankheitsprävention, Gesundheitsförderung und Gesundheitskompetenz in der Primärversorgungseinheit

Krankheitsprävention, Gesundheitsförderung und Gesundheitskompetenz sind definierte Aufgaben von Primärversorgungseinheiten und -netzwerken und ermöglichen eine umfassendere Betreuung von Patientinnen und Patienten. Was diese Aufgabenbereiche bedeuten und wie sie umgesetzt werden können, bleibt häufig vage. Die vom Dachverband der österreichischen Sozialversicherungsträger und dem Fonds Gesundes Österreich herausgegebene Info-Mappe unterstützt das Primärversorgungsteam dabei, ein gemeinsames Verständnis der Aufgabenbereiche zu entwickeln und konkrete Umsetzungsmaßnahmen festzulegen. Hinweise auf verfügbare Unterstützungstools in der Info-Mappe legen den Grundstein für erste Umsetzungsschritte und die weitere Befassung mit den Aufgabenbereichen. weiter>>

The Vienna self-assessment questionnaire: a usable tool towards more health-literate hospitals? Explorative case studies in three hospitals in Belgium

Strengthening the capacity of hospitals to take into account the level of health literacy of their public is a necessity to improve the quality of care. One way to develop adequate health literacy responsive policy and strategies in hospitals is the use of self-assessment tools to raise awareness, help prioritise action and mobilise stakeholders. The Vienna Health Literate Organisation (V-HLO) questionnaire, recently translated and adapted into French, is designed to meet this objective. In this study we have piloted the French version of the V-HLO (V-HLO-fr) tool in the main hospitals of Liège (Belgium) to explore its feasibility and gain a first insight into the strengths and weaknesses of the health literacy responsiveness of the participating hospitals. weiter>>

Kommende Tagungen und Kongresse

SAVE THE DATE 

23. Österreichische Gesundheitsförderungskonferenz
15. Juni 2021


mit dem Titel „Gesund bleiben! Aus FGÖ-Initiativen für die Zukunft lernen“  findet ONLINE,  in Kooperation mit dem Salzburger Gesundheitsförderungsfonds statt. Alle Informationen finden Sie hier
Gesundheitskompetenz und Corona? – Wie kann Jugendarbeit die Gesundheitskompetenz von Jugendlichen während der Pandemie stärken?
21. Juni 2021, online

14. Europäische Konferenz für öffentliche Gesundheit
Public health futures in a changing world
10–12. November 2021, online

25. Österreichische Konferenz Gesundheitsfördernder Krankenhäuser und Gesundheitseinrichtungen
Gewalt in Gesundheitseinrichtungen: Prävention und Deeskalation als Gesundheitsförderung
11. November 2021, online

Bringen Sie sich ein! Seien Sie dabei!

Die ÖPGK lädt alle im Bereich Gesundheitskompetenz tätigen Organisationen ein, Mitglied der Plattform zu werden. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag, um die Gesundheitskompetenz der österreichischen Bevölkerung zu stärken – abgestimmt, effizient und sozial nachhaltig.
MITGLIED WERDEN
Copyright © 2021 Koordinationsstelle ÖPGK, Fonds Gesundes Österreich, Gesundheit Österreich GmbH, Alle Rechte vorbehalten.
Sie erhalten dieses E-Mail, weil Sie sich für den ÖPGK-Newsletter angemeldet haben. Sie können sich jederzeit vom ÖPGK-Newsletter abmelden.
 

Möchten Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten?
Sie können sich hier abmelden.

Email Marketing Powered by Mailchimp