Copy
Österreichische Plattform Gesundheitskompetenz (ÖPGK)
8/2020
Logo der ÖPGK

Christina Dietscher Vorsitzende der Plattform


Mag.a Dr.in Christina Dietscher
Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz, Vorsitzende der ÖPGK
Der internationale Aktionsmonat geht heute zu Ende. Ein Monat, der die vielfältigen Aktivitäten und Maßnahmen der ÖPGK-Mitglieder eindrucksvoll präsentiert hat. Ein großes DANKESCHÖN an alle, die mitgemacht haben! Die wachsende Community und die rege Beteiligung am Aktionsmonat haben gezeigt, dass das Thema Gesundheitskompetenz zunehmend auch außerhalb des Gesundheitssystems auf Interesse stößt. Gut so, den Maßnahmen zur Verbesserung der Gesundheitskompetenz fördern das gesundheitsbezogene Wissen, die gesundheitsbezogenen Entscheidungen und Fähigkeiten der Menschen in allen Lebensbereichen. Das stärkt nicht nur die Menschen, sondern das gesamte System!

Aktivitäten unserer ÖPGK-Mitglieder

Gesund werden: Wo bin ich richtig?

Gruppenbild mit ÖGK-Landesstellenausschuss-Vorsitzender Albert Maringer, Gesundheitsreferentin LH-Stellvertreterin Mag.a Christine Haberlander und Ärztekammer OÖ-Präsident Dr. Peter Niedermoser
v.l.: ÖGK-Landesstellenausschuss-Vorsitzender Albert Maringer, Gesundheitsreferentin LH-Stellvertreterin Mag.a Christine Haberlander und Ärztekammer OÖ-Präsident Dr. Peter Niedermoser. ©Land OÖ/Tina Gerstmair
 
Logo Fünfeck weiß mit blauem Rand das den Schriftzug Gesund werden. Wo bin ich richtig? trägt
©ÖGK und Land OÖ
An wen soll ich mich wenden? Das ist bei gesundheitlichen Problemen nicht immer klar. Hausarzt? Facharzt? Spitalsambulanz? Oder ist vielleicht gar kein Arzt notwendig? Die Internetseite www.wobinichrichtig.at 
bietet Orientierung im Gesundheitssystem und gibt Tipps, wie man sich bei Beschwerden selbst helfen kann und wie und wo man seriöse Gesundheitsinfos findet. Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie ist es wichtig, sich an die richtige Stelle zu wenden. Hinter dem Angebot stehen die großen Institutionen im Oberösterreichs Gesundheitswesen: Land Oberösterreich, Österreichische Gesundheitskasse, Ärztekammer für Oberösterreich, die oberösterreichischen Spitalsträger, Rotes Kreuz und FH Gesundheitsberufe OÖ. Wir begrüßen die Maßnahme als neues Mitglied in der ÖPGK  
Am 27. Oktober wurde die neue Website der Öffentlichkeit präsentiert. Hier finden Sie alle Informationen.
 
www.wobinichrichtig.at

Gesunde Nachbarschaft verbindet!

Schriftzug „Gesunde Nachbarschaft verbindet!“ auf blauem Hintergrund. Grafiken zeigen Menschen und Hände, die miteinander über Telefon, Email etc. kommunizieren.
 ©FondsGesundesÖsterreich
Die COVID-19-Pandemie stellt uns alle, aber vor allem auch die Zielgruppe der älteren Menschen, vor große Herausforderungen. Um diese und andere vulnerable Zielgruppen in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen, wurde der Fonds Gesundes Österreich im Rahmen von „Auf gesunde Nachbarschaft!“ zusätzlich mit der Förderaktion „Gesunde Nachbarschaft verbindet!“ aktiv. Menschen, die von Einsamkeit und Isolation bedroht/betroffen und von der aktuellen Situation verunsichert sind, werden mit präventiven Anrufen und anderen Angeboten unterstützt. Die direkten Kontakte mit den Betroffenen werden auch dazu genutzt, gute Gesundheitsinformation rund um COVID-19 weiterzugeben, um das Risiko einer Ansteckung zu minimieren und Ängste abzubauen. 21 Projekte in sechs Bundesländern setzen hier jeweils unterschiedliche Schwerpunkte. weiter>>
Facebook
Website
Website

ORF berichtet über "digital, gesund altern" 

Logo der APP zeigt Vogel auf gelben Hintergrund mit Schriftzug STUPSI
 ©Kleinregion Waldviertler Kernland
„Smartphones sind aus dem Alltagsleben der Menschen nicht mehr wegzudenken. Der richtige Umgang mit ihnen will aber gelernt sein. Immer neue Geräte, die oft ohne Bedienungsanleitung verkauft werden, und ständige Updates und Funktionserweiterungen stellen viele ältere Menschen vor Herausforderungen.“, so Doris Maurer, Projektleiterin des Projekts „digital, gesund altern“ des Verein Waldviertler Kernland. Der Verein möchte die Situation durch Schulungen, Smart-Cafés und der APP STUPSI nachhaltig verbessern. Hier können Sie den ORF-Bericht vom 18. Oktober 2020 nachlesen  Der Verein Waldviertler Kernland ist Mitglied der ÖPGK
Facebook
Website

Verlässliche Gesundheitsinformationen in Niederösterreich

Computer Tatstatur die zwei Tasten zeigt. Eine rote Taste mit Aufschrift "Fake News" und eine grüne Taste mit Text "Fakten" darüber das Logo von Tut gut! und der Text Oktober ist gleich Aktionsmonat für Gesundheitskompetenz
Bild Facebook „Fake News“ ©tutgut
»Tut gut!« unterstützt den Aktionsmonat für Gesundheitskompetenz, denn Sicherheit im Umgang mit Gesundheitsinformationen ist in Zeiten wie diesen besonders wichtig! Gerade in den sozialen Medien kursieren im Moment Fotos, Tipps und Berichte im Zusammenhang mit dem Coronavirus, die teilweise nicht der Wahrheit entsprechen. So werden falsche Informationen verbreitet, die Angst machen können. Um die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher bei der Einschätzung von Gesundheitsinformationen, die dem Stand der Forschung entsprechen, zu unterstützen, bietet »Tut gut!« auf der Facebook-Seite gesund.leben.tut.gut umfangreiche Tipps und verlässliche Quellen.
Facebook
Website
YouTube
Email

Steiermark: Gesund informiert

Blick in die Herrengasse in Graz auf beiden Seiten der Straße wehen Fahnen des Projekts "Gesund informiert entscheiden" des Gesundheitsfonds Steiermark
Bild: Die Grazer Herrengasse hat sich zum Aktionsmonat fein rausgeputzt ©GFStmk

Logo zeigt herz in grün und türkis mit Schriftzug Gesund informiert entscheiden
Logo ©GFStmk
„Gesund informiert – informiert entscheiden!“: Unter diesem Motto stellt die Gesundheitskompetenz-Seite des Gesundheitsfonds Steiermark, https://www.gesund-informiert.at/, gute Gesundheitsinformationen zu verschiedenen Themen zur Verfügung. Die Gesundheitsthemen werden laufend aktualisiert und bieten einen guten Überblick zu gängigen Fragen der Gesundheit. Auch für Menschen, die im Gesundheitsbereich tätig sind, gibt es auf der Webseite Informationen, wie sie ihre Patientinnen und Patienten am besten dabei unterstützen, die eigene Gesundheitskompetenz zu verbessern. Am besten gleich reinklicken!
Facebook
Website
Website

XUND und DU: Online-Course für Lehrerinnen und Lehrer

Bild von XUND und DU, Angebote für Schulen zur Förderung der Gesundheitskompetenz
Bild ©LOGO jugendmanagement
LOGO bietet ab sofort einen kostenlosen, rund vierstündigen Online-Course zum Thema „Gesundheitskompetenz“ für Lehrer*innen an. Dieser unterstützt sie dabei, Fähigkeiten und Fertigkeiten zielgerichtet bei jungen Menschen zu fördern, „gesunde“ Entscheidungen treffen zu können. Neben theoretischem Background schafft der „XOOC“ („XUND und DU Open Online Course“) immer wieder Gelegenheiten, selbst Erfahrungen machen zu können und bietet den Teilnehmer*innen den Raum zum individuellen Praxistransfer.
Alle Informationen & Teilnahme finden Sie hier
Facebook
Website
YouTube
Instagram
Email

5 gute Quellen für Gesundheitsinformationen

Zwei Menschenköpfe mit Sprechblase auf rosa Hintergrund
 ©MarienApothekeWien
In Zeiten wie diesen haben verlässliche Gesundheitsinformationen einen besonders hohen Stellwert. Anlässlich des Gesundheitskompetenz-Monats hat die Marien Apotheke Wien, die seit 2018 Mitglied der ÖPGK ist, eine kleine Übersicht erstellt, welche (Internet-)Seiten empfehlenswert und gute Quellen für Gesundheitsinformationen sind.
Facebook
YouTube
Instagram
Website

Aktuelles aus Österreich

Guten APPetit“- digitale Kompetenzen in einer webbasierten Ernährungswelt

Handy liegt auf einem Tisch und es sind viele APP-Symbole am Display zu sehen
Symbolbild ©Unsplash/david_svihovec
Das Angebot an Apps zum Themenbereich „Ernährung“ ist nahezu grenzenlos und wird täglich erweitert. Doch welche dieser Apps basiert auf validen Quellen mit wissenschaftlicher Grundlage? Für das Projekt „Guten APPetit“ wurden Daten über facheinschlägige webbasierte Medien erhoben und ausgewertet. Als Outcome wurde ein Kriterienkatalog definiert, der als „Tool“ zur Bewertung von webbasierten Ernährungsmedien Lehrpersonen sowie einer breiten öffentlichen Fachgruppe zugänglich ist. Hier finden Sie den Kriterienraster und weitere Informationen zur Forschungsgruppe

Pressestimmen

Wenn Zahlen Freunde werden

Mit Verweis auf die Österreichische Plattform Gesundheitskompetenz erklärt die deutsche Genossenschaft für freien Journalismus Riffreporter.de in einem Artikel von Iris Hinneburg, wie man die eigene Zahlenkompetenz testen und verbessern kann: „Die Idee zu dem Quiz, die Zahlenangaben und Aussagen zu den Risiken haben wir dem empfehlenswerten Newsletter der Österreichischen Plattform für Gesundheitskompetenz entnommen.“ Hier kann der Artikel vom 16. Oktober 2020 nachgelesen werden

PERISKOP – Standpunkte. Dialog. Konsens.

Die Oktober-Ausgabe des Magazins "Periskop" greift unter dem Titel "Eine Erfolgsgeschichte" ebenfalls das 20 Jahre Jubiläum von MINI MED auf: "Die Bemühung, medizinisches Wissen leicht verständlich aufzubereiten und mehr Verständnis für den Wert der Gesundheit zu entwickeln, wurde mit der Mitgliedschaft in der Österreichischen Plattform Gesundheitskompetenz gewürdigt." Hier kann der Artikel aus Ausgabe PERISKOP 95/Oktober 2020 nachgelesen werden

Gesundheitskompetenz international

D: Neue Gesundheitskompetenz-Studien

Ein Ziel des IZGK ist es, die Datengrundlage zum Thema Gesundheitskompetenz in Deutschland zu verbessern. Dazu werden in populationsbezogenen Studien Daten zur Gesundheitskompetenz der Bevölkerung in Deutschland (Projekt: HLS-GER 2), zu einzelnen Bevölkerungsgruppen, wie Menschen mit Migrationshintergrund (Projekt: HLS-MIG), aber auch bestimmten Anwendungsbereichen (Projekt: HLS-Covid-19) erhoben. Sie liefern wichtige Erkenntnisse für die Interventionsentwicklung, Praxistools und Politikveränderung und dienen ebenfalls als Basis für die Empfehlungen des Nationalen Aktionsplans Gesundheitskompetenz. weiter>>

D: Strategie der deutschen Bundesregierung zur globalen Gesundheit

Ziel der deutschen Strategie zur globalen Gesundheit ist es, die Wirksamkeit und die Dauerhaftigkeit des deutschen Engagements im Bereich der globalen Gesundheit sicherzustellen, um einen wesentlichen Beitrag zur Gesundheit aller Menschen weltweit bis 2030 zu leisten. Unter anderem bekennt sich die Bundesregierung zur Förderung der „Gesundheitskompetenz aller Altersgruppen und Geschlechter und insbesondere der vulnerablen Bevölkerungsgruppen.“ unter sozialer Medien und digitaler Innovationen sowie durch nationale und internationale Forschungsinitiativen. weiter>>

D: Gesundheitsfachkräfte an Bremer Grundschulen – Videos für den Unterricht

Die Gesundheitsfachkräfte an Bremer Grundschulen haben Lern-Videos erstellt, die Lehrkräfte an Grundschulen bei der Vermittlung von Gesundheitskompetenz unterstützen sollen und in eigenen Unterrichteinheiten genutzt werden. Die Videos sind auf dem neuen Youtube-Kanal des Gesundheitsamtes Bremen, sowie auf dem Webauftritt des Projektes zu finden.

Call for papers - Special issue of International Journal of Environmental Research and Public Health

The International Journal of Environmental Research and Public Health is an international peer-reviewed open access semimonthly journal published by Multidisciplinary Digital Publishing Institute (MDPI). A special issue of International Journal of Environmental Research and Public will  belong to the section "Health Communication". weiter>>

USA: Reframing Health Literacy for the Next Decade of Healthy People

Each October, the public health community observes Health Literacy Month. This year, there’s a new reason to celebrate: Healthy People 2030 has redefined the concept of health literacy for the new decade. Key stakeholders in the health literacy field are taking notice and using this new definition to support their work. weiter>>

Neues im Wissenscenter

CH: Careum-Studie zu Gesundheitskompetenz in Zeiten von Corona

Eine neue Studie von Careum Gesundheitskompetenz und dem Bundesamt für Gesundheit zeigt: Knapp die Hälfte der Schweizer Bevölkerung hat Schwierigkeiten, mit Informationen zum neuen Coronavirus umzugehen. weiter>>

NOR: The Health Literacy Questionnaire: Initial Validity Testing in a Norwegian Sample

This study tested the Norwegian version of the Health Literacy Questionnaire. The questionnaire (44 items across nine scales) was completed by 368 nursing students. Despite some overlap between scale 7 (“navigating in the health care system”) and scale 8 (“ability to find good health information”), the questionnaire appears to serve as a good measurement for health literacy in the Norwegian population. weiter>>

Health literacy is an emerging strategic priority in national cancer control plans in the EU

Health literacy is an emerging strategic priority in national cancer control plans in the EU
Health literacy is increasingly recognized as a critical factor affecting the continuum of cancer care. According to European research, however, more than one third of the adult population may lack the necessary health literacy to manage their health. Conversely, the lack of capacity may limit their understanding of cancer screening and symptoms of cancer, adversely affecting their stage at diagnosis. weiter>>

Gesundheitskompetenz und Medikamentenadhärenz von transplantierten Menschen in österreichischen Selbsthilfegruppen

Um das Langzeitüberleben nach einer Organtransplantation zu verbessern, sind eine regelmäßige Einnahme von immunsuppressiven Medikamenten sowie umfassende Fähigkeiten und Kenntnisse über die Krankheit unerlässlich. Obwohl limitierte Gesundheitskompetenz mit schlechteren Gesundheitsoutcomes assoziiert wird, ist der Einfluss von Gesundheitskompetenz auf die Medikamentenadhärenz bei Menschen nach einer Transplantation wenig untersucht. weiter>>

SAVE THE DATE

Virtuelle 5. ÖPGK-Mitgliederversammlung am 20.11.2020

Imagebild Mitgliederversammlung
©ÖPGK
Den Gedanken der Vernetzung, des gemeinsamen Lernens und des Aufbaus einer Community of Practice zur langfristigen Entwicklung von Gesundheitskompetenz in Österreich Rechnung tragend, wird Ihnen die virtuelle Veranstaltung kompakte Inputs zum ÖPGK-Arbeitsschwerpunkt „Rahmenbedingungen in Organisationen und Settings“ aus der Forschung und Praxis, sowie Einblicke in die vielfältigen Aktivitäten der ÖPGK-Mitglieder bieten. Auch im virtuellen Raum werden wir die Gelegenheit ergreifen, neue Maßnahmen und Mitglieder herzlich in der österreichischen Gesundheitskompetenz-Community zu begrüßen. weiter>>
MITGLIED WERDEN

HEUER DIGITAL! Die FGÖ-Konferenz findet am 16.11.2020 erstmals ONLINE statt!

Bild einer Gruppe von Menschen im Rahmen einer FGÖ-Konferenz
©Fonds Gesundes Österreich

Die 22. Österreichische Gesundheitsförderungskonferenz mit dem Titel "Sozialer Zusammenhalt stärkt Gesundheit! Beiträge der Gesundheitsförderung besonders in Zeiten der Krise" findet am Montag, 16. November 2020 in Graz nun als online-Veranstaltung mit Live-Stream, in Kooperation mit dem Gesundheitsfonds Steiermark, statt. Hier finden Sie die Einladung zur FGÖ-Konferenz samt Programmüberblick und Informationen zur Anmeldung.

Website
YouTube

2. Cochrane Deutschland Symposium zum Thema Gesundheitskompetenz am 12.02.2021

Bild nennt Eckdaten der Veranstaltung
Das zweite Symposium von Cochrane Deutschland soll verschiedene Aspekte rund um das Thema Gesundheitskompetenz wissenschaftlich beleuchten: Wie suchen Menschen nach Informationen? Woher wissen sie, wie vertrauenswürdig diese sind? Wie müssen die Informationen dargestellt werden, damit sie nützlich sind? Ausgewählte Experten und Expertinnen betrachten das Thema dabei aus drei Perspektiven: der individuellen, der organisationalen sowie der Umsetzung in der Praxis. Alle Informationen finden Sie hier

Termine und Veranstaltungen

Österreich


23. Wissenschaftliche Tagung der ÖGPH 2020
17. und 18. November 2020, Graz

1.Jugendgesundheitstagung im Bezirk Baden
4. Dezember 2020, Berndorf

MINI MED Veranstaltungsreihe (Webinare)
laufend, online

 
Copyright © 2020 Koordinationsstelle ÖPGK, Fonds Gesundes Österreich, Gesundheit Österreich GmbH, Alle Rechte vorbehalten.
Sie erhalten dieses E-Mail, weil Sie sich für den ÖPGK-Newsletter angemeldet haben. Sie können sich jederzeit vom ÖPGK-Newsletter abmelden.
 

Möchten Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten?
Sie können sich hier abmelden.

Email Marketing Powered by Mailchimp